Lila-Laune-Make-up

Von zartem Flieder über Knall-Violett bis hin zu einem rauchigen Grau-Lila: Die Trend-Colour zeigt sich so farbenfroh wie nie und bringt damit gute Laune in unseren Look. Und das beste dabei: Lila steht wirklich jedem. Vorausgesetzt, man kennt diese Schmink-Tricks:

Wie so oft ist mal wieder die Mode Schuld. Denn die Laufsteg-Kollektionen der Stunde können sich an Lila kaum satt sehen und wecken daher auch im Kosmetik-Bereich die Lust auf ein violettes Wagnis. Dabei ist Lila als Make-up-Farbe keineswegs neu. Sogar das Gegenteil ist der Fall. Lila ist eigentlich ein Dauerbrenner in der dekorativen Farbpalette. Und das hat einen Grund: Lila ist ein echter Alleskönner.

Lila lässt jeden strahlen

Violett ist tatsächlich eine der wenigen Make-up-Farben, die sich nicht auf einen einzelnen Beauty-Typ beschränkt, sondern wirklich jedem steht. So sorgt sie als Kontrastfarbe bei grünen Augen für deutlich mehr Farbintensität und dieses funkelnde Strahlen im Blick. Alle Grünäugigen wagen einen kurzen Selbstversuch: Einfach eine violette Eyeliner-Linie am oberen und unteren Wimpernsaum ziehen und in den Spiegel schauen – bereits diese simple Make-up-Maßnahme zaubert einen sofortigen Wow-Effekt. Dabei gilt: Je knalliger der Lila-Ton ist, desto strahlender ist das Leuchten. Ähnlich intensiv wirkt der Trend-Ton bei blauen Augen. Es sind ebenfalls die hellen und leuchtenden Nuancen, die mit blauer Augenfarbe am besten um die Wette strahlen. Braune Augen hingegen lieben Lila in seiner sanften Form; als pudriges Grau-Lila oder rauchiges Dunkel-Violett tüncht es das braune Augen in eine optische Harmonie. Kleiner Tipp: Fix-fertige Eyeshadow-Paletten bieten gleich mehrere Lila-Töne zugleich an. „The Edgy Lilac Collection Eyeshadow Palette“ von Catrice arbeitet beispielsweise mit neun aufeinander abgestimmten Farbnuancen. Mit einer solchen Auswahl kann man am besten experimentieren und die perfekten Lila-Kombinationen für sich finden.

Lila lässt sich zähmen

Lila ist ein Klassiker im Make-up – und aktuell angesagter denn je. Doch trotzdem haben einige Beauty-Lover eine kleine Hemmschwelle im Umgang mit dem Trend-Ton. Ihre Sorge: Lila könnte zu laut sein; zu bunt für’s Büro oder zu „girly“ für’s Dinner mit Mr. Right. Doch das ist ein Vorurteil. Natürlich stimmt es, dass Lila seine gute Laune manchmal nicht verbergen kann und in leuchtender Strahlkraft daherkommt, die besser zum Clubbing als zur Konferenz mit den Kollegen getragen werden kann. Aber Lila hat durchaus auch eine andere Seite. Beispielsweise, wenn es in edlen Pudertönen oder einem zarten Pastell daherkommt. In derart zarten Nuancen kann die Trendfarbe sogar im Tages-Make-up auf dem gesamten beweglichen Lid aufgetragen werden, ohne zu vorlaut zu wirken. Denn generell gilt: Nicht allein die Farbe entscheidet über die Wirkung des Looks, sondern vor allem auch der Einsatz derselben. Wer beispielsweise lediglich einen Lila-Lidstrich zieht, den Rest des Make-ups aber dezent hält, kann kaum etwas falsch machen. Ein unterschwelliger, aber besonders hübscher Eyecatcher ist auch violetter Mascara, der zu einem ansonsten schlichten Look getragen wird. 

Smokey Eyes: Ein Klassiker in neuer Farbe

Wer hingegen richtig Lust auf die geballte Ladung Lili-Laune hat und sich die volle Farbintensität wünscht, dem sei zu einem neu interpretierten Make-up-Klassiker geraten: Smokey Eyes in Lila-Tönen sind DER Trend der Stunde. Catrice hat den angesagten Look ebenfalls für sich entdeckt und sogar eine konkrete Make-up-Anleitung für uns parat:

  1. Schritt 1:

    Zunächst wird eine aufbauende Eyeshadow-Grundierung auf das bewegliche Lid aufgetragen. Dazu mit einem Lidschattenpinsel die dunkel violette Shade der „The Edgy Lilac Collection Eyeshadow Palette“ auf das bewegliche Lid auftupfen. Dank der pudrigen Textur kann der Lidschatten über die Lidfalte leicht ausgeblendet werden, um scharfe Kanten zu verhindern.

  2. Schritt 2:

    Mit einem feinen Lidschattenpinsel wird nun die gleiche Shade der Eyeshadow-Palette dezent am Saum des unteren Wimpernkranzes von außen bis zur Mitte aufgetragen und nach innen sanft verblendet.

  3. Schritt 3:

    Im nächsten Schritt werden die hellen Töne der Farbpalette als Highlight auf die inneren Augenwinkel getupft. Diese Nuancen enthalten zarte Schimmerpartikel, die für ein feines Funkeln sorgen.

  4. Schritt 4:

    Mehr Ausdruck bei einer gleichzeitigen Öffnung des Blicks gelingt mit diesem Schritt: Einfach mit einem hell-violetten Eyeliner-Stift die untere Wasserlinie betonen. Und anschließend die Wimpern kräftig tuschen. Fertig ist der ultimative Li-La-Laune-Look!

Unser Tipp

Weitere tolle Produkte von Catrice finden Sie auf meindm.


4 Mai 2019 | Text: Linda Freutl | Advertorial: Catrice Cosmetics | Video: Catrice Cosmetics | Bilder:

Auch interessant
Augen-Make-up Panda Eye mit Glitter auf den Lidern.
Make-up Elegantes und zugleich dramatisches Augen-Make-up ist auf jeder Party ein Hingucker. Wir zeigen, wie man XXL-Lashes, Panda Eyes & Co. effektvoll schminkt.
Porträt einer jungen Frau mit sinnlich roten Lippen
Make-up Volle Lippen sind DAS Symbol für Sinnlichkeit. Aber vor allem sind sie das Ergebnis eines genialen Make-ups. Denn selbst schmale Lippen wirken mit diesen Beauty Hacks sofort voller, weicher und verführerischer.