Fußpflege-Tipps: Durchtanzte Nächte ohne Fußschmerzen

Veröffentlicht am 10. Dezember 2018

Die ganze Nacht getanzt? Klassische Nachwehen sind oft nicht nur das Kopfweh vom Prosecco, sondern auch Fußschmerzen – unsere Tipps für mehr Komfort bis in die Zehenspitzen.

2 Frauenbeine in Strumpfhosen orange und weiß, komplementäre High Heels
2 Frauenbeine in Strumpfhosen orange und weiß, komplementäre High Heels

1. First things first: die richtigen Schuhe

 Nach der Party ist auch immer vor der Party. Bevor man also die ganze Nacht die Tanzfläche heimsucht, sollte man auf jeden Fall auf die gute Qualität der hohen Hacken achten. Die wichtigsten Kriterien?

  • Besser etwas teurer als zu billig:
    Hochwertige Schuhe haben ein gepolstertes Fußbett und flach verarbeitete Innennähte. Schuhe aus echtem Leder passen sich zudem besser der Form des Fußes an.
  • Auf den Absatz kommt es an:
    Je breiter und niedriger der Absatz, desto bequemer auch der Schuh. Tipp: Absatzhöhen variieren und manchmal barfuß gehen – das „trainiert“ die Füße.
  • Auf großem Fuß leben:
    Nie zu kleine Schuhe kaufen und im Zweifel eine halbe Nummer größer wählen.

10 Dezember 2018 | Text: Sarah Eder | Bild: Stocksy

Schon Gelesen?