Glow Vienna

Nägel richtig feilen: So machen es die Profis

Gut gefeilt ist halb gepflegt. Denn nur mit der richtigen Feiltechnik lässt sich verhindern, dass die Fingernägel splittern oder brechen. Nägel richtig feilen: Diese Maniküre-Techniken sollten Sie kennen.

Tipps um Nägel richtig zu feilen
Tipps um Nägel richtig zu feilen

In welche Form man die Nägel feilt, hängt vom eigenen Geschmack sowie von Länge und Form der Finger ab. Doch wie man beim Feilen vorgeht, damit die Nägel perfekt gepflegt wirken und nicht brechen, ist bei allen Menschen gleich.

Nägel richtig feilen: Die wichtigsten Tipps

  • Immer in eine Richtung feilen
    Die Feile stets vor und zurück zu bewegen ist gängige Praxis; doch wer die Nägel richtig feilen will, führt die Feile lieber immer nur in eine Richtung. So wird das Horn weniger stark aufgeraut und neigt damit auch weniger zum Splittern.
  • Erst trocknen, dann feilen
    Durch Feuchtigkeit wird die Nageloberfläche aufgeraut. Werden die Nägel in einem feuchten Zustand gefeilt, raut die Oberfläche unnötig auf, wird porös und neigt zum Splittern. Daher gilt: Hände und Nägel nach dem Waschen gut trocknen, ehe man die Nagelfeile ansetzt.
  • Feile senkrecht halten
    Die Nagelfeile sollte immer absolut senkrecht an die Kante des Nagels gehalten werden. Setzt man die Feile schräg an, feilt man die Nageloberfläche ab, lässt den Nagel damit dünner und so auch empfindlicher für Risse werden.

26 Juli 2019 | Text: Linda Freutel | Foto: Stocksy

Auch interessant
Wie hält Nagellack länger? Mit diesen einfachen Tipps.
Kein absplittern mehr! Gerade eben lackiert und schon beginnt der Lack zu bröckeln? Höchste Zeit für die passenden Hilfsmittel und Tricks! So hält Nagellack endlich länger.
Hände die zeigen wie man die Nagelfeile richtig verwendet
Garantiert schöne Nägel: Es muss nicht immer die professionelle Variante sein, eine Maniküre gelingt mit etwas Fingerspitzengefühl auch ganz leicht zuhause.