Was tun bei Altersflecken? Nur ein Trick hilft wirklich

Ein ungleichmäßig pigmentierter Teint wirkt verbraucht und müde. Wer sich also einen frisch strahlenden Porzellan-Teint wünscht, muss unbedingt wissen, wie er Altersflecken vorbeugen kann - was also tun? Nur ein Trick hilft wirklich:

Was tun bei Altersflecken?
Was tun bei Altersflecken?

Es gibt gute Gründe für Sonnenschutz. Einer der wichtigsten ist natürlich der Schutz vor Hautkrebs – passen Sie aber auf, dass die Sonnencreme nicht wirkungslos bleibt. Doch auch aus optischen Gründen ist konsequenter Sonnenschutz sinnvoll: Altersflecken sind nämlich die bösen Stiefschwestern der Sommersprossen und lassen sich nur auf einem Weg vermeiden.

Sommersprossen und Pigmentflecken kommen und gehen

Hyperpigmentierung lautet das dermatologische Fachwort für eine Teint voll süßer Sommersprossen. Auch verdichtete, fleckig wirkende Ansammlung farbiger Hautpigmente fallen unter dieses Fachwort – sehen aber schon weniger niedlich aus als süße Sommersprossen auf Nase und Kinn. Im Sommer sind Pigmentflecken und Sommersprossen besonders deutlich zu sehen; in den Wintermonaten verschwinden sie meist von allein wieder.

Was Sie tun können gegen Altersflecken

Kaum noch schöne Worte lassen sich allerdings finden, wenn die Verfärbungen einfach nicht mehr verschwinden wollen und als Altersflecken den Teint müde und matt wirken lassen. Von einer so genannten Hauttonalterung sprechen Experten in diesem Fall. Und es gibt nur einen Weg, ihr zu entkommen: Altersflecken vorbeugen – und zwar rechtzeitig und konsequent.

Das einzig wirksame Mittel der Wahl ist regelmäßiger Sonnenschutz. Nicht nur beim Sonnenbaden am Strand, sondern auch im Alltag. Sogar dann, wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist! Ein Großteil der Strahlung gelangt nämlich auch durch eine dichte Wolkendecke und führt so im Laufe der Zeit zu einer unschönen Verfärbung des Teints. Also: Sonnenschutz ist eine tägliche Pflicht. Idealerweise verwendet man daher Pflege- und Make-up-Produkte mit einem bereits integriertem SPF. Je höher dieser ist, desto besser; wenigstens sollte er aber einen Schutzwert von 20 erreichen.


23 Juli 2019 | Text: Linda Freutel | Fotos: Stocksy

Auch interessant
DIY-Beautyprodukte mit Hausmitteln: Bad in Milch oder Meersalz gefällig?
Pflege Es gibt Hausmittel, die braucht frau für DIY-Beautyprodukte. Und die haben Sie sicher schon zuhause stehen. Wir sagen, welche das sind.
Zwei Frauen vor einem gelben Hintergrund die eine gelbe Blume in den Händen halten
Pflege Wir trennen Müll, fahren Rad und verzichten oft auf Fleisch. Aber muss Nachhaltigkeit wirklich immer so anstrengend sein? „Love Beauty & Planet“ gibt eine Antwort, die Umweltschutz für uns simpel und unsere Haut umso schöner macht!