Glow Vienna

Body Shaming: Wer schön sein will, muss posten

Body Shaming in Social Media: Instagram & Co. verleihen dem Hype um Schönheit eine neue Dimension. Fotos knipsen, bearbeiten, posten. Sich für den eigenen Körper schämen. Kämpfen. Blockieren. Weitermachen. Fotos knipsen … Was macht das mit jungen Frauen? 

Body Shaming: Ein gefährliches Social Media Phänomen
Body Shaming: Ein gefährliches Social Media Phänomen
Dr. Beate Großegger

Beate Großegger ist Stv. Vorsitzende und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien. Sie ist seit 1996 in der angewandten Sozialforschung tätig und gilt als Expertin fürJugend und Generationen.


10 Januar 2019 | Text: Maria Kapeller | Fotos: Stocksy; Fotoquelle: Vreni Arbes Fotografie

Auch interessant
Body Neutrality heißt den Körper akzeptieren.
Schönheit kommt von innen Pickel bekommen Namen und Dehnungsstreifen werden mit Glitzer versehen: Makel feiern, das ist die Body-Positivity-Bewegung. Muss nicht sein. Jetzt kommt Body Neutrality - und heißt: Akzeptiert euren Körper einfach. Denn wir sind viel mehr als nur das.
Die Natur ist der beste Coach um zu sich selbst zu finden
Coach Unser Alltag ist naturfern. Und das kann dazu führen, dass wir unsere Mitte verlieren, uns von uns selbst entfremden. Dagegen lässt sich etwas tun: Hinausgehen - und diese drei Übungen in der Natur ausprobieren, die Sie wieder zu sich selbst finden lassen.