Glow Vienna

Gemeinsam statt einsam in Corona-Zeiten: Wir schaffen das!

Wer kann, bleibt derzeit zuhause und vermeidet soziale Kontakte, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das ist wichtig, aber vor allem für Menschen schwierig, die allein wohnen. Einsamkeit überwinden: Was Sie jetzt tun können, um sich besser zu fühlen.

Soziale Isolation macht einsam. Expertinnen geben Tipps, wie Sie in Zeiten von Corona nicht die Decke über den Kopf ziehen.
Soziale Isolation macht einsam. Expertinnen geben Tipps, wie Sie in Zeiten von Corona nicht die Decke über den Kopf ziehen.

Seit Mitte März herrscht aufgrund des Coronavirus Ausnahmezustand. Vor allem für jene, die allein wohnen, kann die soziale Isolation eine große Herausforderung sein. Das betrifft in Österreich rund 800.000 Frauen und 640.000 Männer. Was tun, damit die Einsamkeit in den eigenen vier Wänden nicht zu groß wird? Zwei Expertinnen geben Tipps, wie wir trotz allem gemeinsam – und nicht einsam – die Krise bewältigen können.

Coronavirus und allein zuhause – was tun?
6 Tipps, wie wir Einsamkeit überwinden

Andrea Pabst ist Psychotherapeutin und Coach. In ihrer freien Praxis in Wien und Baden unterstützt sie Menschen durch Psychotherapie, Paartherapie und Supervision. Derzeit bietet Pabst auch Gespräche via Skype an.

Linda Syllaba ist Familien-, Paar- und Business-Coach sowie Autorin in Korneuburg und Wien. Als psychologische Beraterin begleitet sie Menschen auf ihrem Weg durch stürmische Zeiten zu einem erfüllten Leben. Auch sie bietet Online-Coaching an.


24 März 2020 | Text: Nina Horcher | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Falsche Händehygiene hat Folgen: Wie Sie die Übertragungschancen vom Coronavirus senken ohne Ihrer Haut zu schaden
Was jetzt wichtig ist Das Coronavirus hat auch Österreich erreicht, Desinfektionsmittel sind vielerorts ausverkauft, und die Sorge der Menschen vor einer Übertragung steigt. Wir haben den Infektionsexperten Prof. Dr. Ojan Assadian befragt, auf welche Hygienemaßnahmen Sie jetzt nicht verzichten sollten.
Beschäftigung für Kinder: Sand ist eine tolle Alternative.
Nie mehr Langeweile Das Coronavirus hält die Welt in Atem - und führt bei Kindern in Österreich, die wegen der Sperre von Kindergärten und Schulen daheim bleiben, auch zu Langeweile. Doch keine Sorge: Wir haben Tipps zur Beschäftigung für Kinder: Diese 10 Spiele machen Klein und Groß Spaß, in Zeiten vom Corona-Virus und auch sonst.