Was Erwachsene von Kindern lernen können

Normalerweise lehren Erwachsene den Kindern wie die Welt läuft. Das ist nicht immer von Vorteil. Daher ist es manchmal Zeit, die Rollen zu tauschen.

Ein junges Mädchen mit rötlichen Haaren die Blumen in den Händen hält.
Ein junges Mädchen mit rötlichen Haaren die Blumen in den Händen hält.
  1. Spielen

    Ob Frisbee, Federball oder Fangen – im Freien bieten sich genügend Möglichkeiten. Und man wird auch noch fit dabei!

  2. Eine Rutsche hinuntersausen

    Am Spielplatz darf man als Erwachsener meistens nicht – aber im Aquapark schon!

  3. Malen

    Erwachsenen-Malbücher liegen seit Jahren im Trend und helfen optimal beim Entspannen.

  4. Trampolin springen

    Ein tolles Ganzkörpertraining, das nicht nur Kindern Spaß macht.

  5. Schaukeln

    Das nötige Equipment lässt sich ganz in der eigenen Wohnung montieren – etwa im Türstock.

  6. Einen Zeichentrickfilm anschauen

    Schon lange nicht mehr Bambi, Arielle oder Toy Story gesehen? Dann wird es höchste Zeit!

  7. Ein Bällebad nehmen

    Tipp für den nächstesn Städtetrip: In der Londoner Bar „Ballie Ballerson“ gibts Essen, Drinks und Bällebad.

  8. Auf dem Boden krabbeln

    „Crawling“ nennt sich ein trendiges Workout, bei dem man zu ursprünglichen Bewegungsformen zurückfindet.

  9. Einfach kindisch sein

    Auf einem Bein hüpfen, eine Polsterschlacht machen, mit dem Strohhalm Luftblasen in die Frucade blubbern – viele Dinge, die Kinder machen, fördern den Stressabbau. Nachmachen lohnt sich.


25 April 2019 | Text: Claudia Wallner | Foto: Elizaveta Porodina für dm