Was hilft, wenn Lebensmittel Ihre Zähne verfärben

Weiße Zähne sind ein Statussymbol. Dabei ist es ganz normal, dass Zähne im Laufe der Zeit immer gelber werden. Allerdings gibt es Lebensmittel, die Ihre Zähne dauerhaft verfärben - wir sagen, was dagegen hilft.

Unterschiedlich große Tee- und Kaffeetassen aus der Vogelperspektive zu sehen
Unterschiedlich große Tee- und Kaffeetassen aus der Vogelperspektive zu sehen

Tees

Nicht nur bei Kaffee und Schwarztee, auch bei Kräutertee ist Vorsicht geboten. Wer regelmäßig abends Kamillentee, Hagebuttentee und Co. trinkt, riskiert dauerhafte gelbliche Verfärbungen auf den Zähnen.

Was hilft: Besser auf Tee nach dem Zähneputzen verzichten, selbst wenn er zuckerfrei ist.

Alkohol

Dass Rotwein die Zähne verfärbt, scheint naheliegend. Was viele aber überraschen wird: Weißwein kann ebenfalls für einen Farbschleier verantwortlich sein. Er löst Kalzium aus den Zahnschichten und macht den Zahnschmelz durch die Säure durchlässiger für Farbstoffe.

Was hilft: Außer Abstinenz tut es dem Gebiss gut, wenn Sie vor dem Genuss von Weißwein etwas zu essen, was die Säuren des Weins ein wenig neutralisiert. Dazu eignet sich etwa Käse besonders.

Limonaden

Auch sommerliche Erfrischungsgetränke können bei häufigem Genuss die Zähne verfärben. Viele Limonaden werden auf Basis von Schwarztee hergestellt, der intensive Farbstoffe enthält. Aber auch Cola und Limonaden können durch die enthaltenen Säuren, Zucker und Farbstoffe Flecken hinterlassen.

Was hilft: Die extremen Verfärbungen verschwinden nur durch eine professionelle Zahnaufhellung wieder.

Essig und Sojasauce

Ähnlich wie bei Wein, macht den Zähnen auch bei Salatdressings die Kombination aus Säure und dunkler Farbe zu schaffen. Dunkler Balsamicoessig gilt als besonders kritisch.

Was hilft: Da die Essigsäure den pH Wert im Mund verändert, ist sofortige Zahnpflege nach dem Genuss kontraproduktiv. Besser ein Glas Mineralwasser nach trinken und mit dem Zähneputzen eine halbe Stunde warten, damit man dem Zahnschmelz nicht schadet.

Buntes Obst

Trauben, Kirschen, Heidelbeeren und andere Früchte schmecken zwar süß, enthalten aber gleichzeitig Fruchtsäure und Farbstoffe. Da haben Verfärbungen leichtes Spiel. Als Faustregel gilt: Was Flecken auf der Kleidung verursacht, kann auch die Zähne verfärben.

Was hilft: Um die Ablagerungen wieder loszuwerden, hilft eine regelmäßige Mundhygiene mit Intensivreinigung beim Zahnarzt.

Gewürze


23 Mai 2019 | Text: Alexandra Degn | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Wanderungen können für Kinder zu großen Abenteuern werden
Eltern Die Sommerferien nähern sich rasant. Aber was tun mit so viel freier Zeit? Wir haben Tipps für geniale Sommerferien mit Kindern - und das ganz günstig: Freizeitaktivitäten, die viel Spaß machen und wenig kosten.
Minimalismus: Wohnen im Tiny House
Wohnen Simone Kamleitner liebt und lebt den Minimalismus. Vor drei Jahren hat sie ihr Hab & Gut aussortiert, überflüssigen Ballast entsorgt und wohnt seitdem in ihrem Mikrohaus. Ein Erfahrungsbericht.