Low Carb-Trend: Zoodles nach Lust und Laune

Gemüse statt Nudeln ist der Foodtrend, der für Abwechslung am Teller sorgt, gesund ist und zum low carb-Trend passt. Die beliebteste Variante für Gemüsenudeln sind Zoodles, doch auch Süßkartoffeln ergeben tolle Gerichte. Probieren Sie einmal dieses Asia-Rezept!

Ein Teller auf dem eine Zucchini wie Spagetti aufgeschnitten ist
Ein Teller auf dem eine Zucchini wie Spagetti aufgeschnitten ist

Sie klingen wie eine exotische Tierart, sind aber Nudeln aus Zucchini: Zoodles, die low carb-Version von Nudeln, stehen bei Foodies hoch im Trend und gelingen ganz einfach mit einem klassischen Spiralschneider. Alternativ kann man auch Sparschäler verwenden, hierfür sollte man sie aber zuerst längs vierteln. Mit dem Sparschäler (oder auch der Küchenreibe) lassen sich sie dann in breite Streifen schneiden. Da Zucchini nicht sehr geschmacksintensiv sind, am besten mit den Soßen nach Lust und Laune experimentieren. Statt Zucchini eignen sich auch andere Gemüsesorten für Nudeln, etwa Karotten, Süßkartoffeln oder Kürbis. Probieren Sie sich einmal diese exotisch angehauchten Süßkartoffel-Nudeln mit Avocado-Kokos-Ingwer-Soße:

Vegetarische Süßkartoffel-Nudeln

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Kichererbsen
  • 150 bis 200 ML abgetropfte Kokosmilch
  • 1 paar Spritzer Zitronensaft
  • etwas Kokosöl zum Anbraten
  • 350 bis 450 g Süßkartoffel
  • 100 bis 150 g Babyspinat
  • 100 g reife Avocado
  • 1 kleines Stück geschälter Ingwer
  • fein gehackte Petersilie
  • fein gehackter Koriander
  • Knoblauchpulver
  • Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel schälen und mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze das Kokosöl erhitzen und die Nudeln darin einige Minuten anbraten. Den Babyspinat dazugeben und alles unter Rühren einige Minuten erhitzen. Zum Schluss die Kichererbsen zufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei geringer Hitze noch ein paar Minuten köcheln lassen.
  2. Inzwischen den Ingwer fein hacken und zusammen mit der Avocado und der Kokosmilch mit einem Stabmixer fein pürieren. Anschließend die Soße in einen kleinen Topf umfüllen und leicht erwärmen. Mit Knoblauchpulver, Chiliflocken, ein paar Spritzern Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Nudeln auf zwei Tellern verteilen, mit Soße beträufeln und mit den frischen Kräutern garniert servieren.

11 Mai 2019 | Text: Anita Freistetter | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Aus Schottland: Hygge war gestern, jetzt kommt Coorie: Ein Mädchen mit einer rotkarierten Decken über den Schultern, welches auf der Wiese steht und die Ruhe der Natur genießt
Wohnen Hygge kennt mittlerweile jeder, jetzt kommt Coorie: Das Lebensgefühl aus Schottland konzentriert sich aufs Wesentliche - wir haben sechs Tipps, wie Sie Ihr Zuhause so einrichten, ohne Ihren Wohnstil verändern zu müssen:
Zahnpflege wie Zähneputzen oder Mundhygiene ist schon bei Kindern wichtig.
Pflege Zahnpflege gehört zur täglichen Routine. Dann strahlt nicht nur der Zahnarzt, sondern auch das Lächeln.