Wie die Fußreflexmassage auf den Körper wirkt

Kleine Wehwechen wie Kopfschmerzen oder Magenprobleme mit einer Fußreflexmassage behandeln: Ja, das geht! Werden die Druckpunkte an den Füßen gezielt massiert, entfaltet sich die positive Wirkung der Fußreflexzonenmassage. Und so geht's:

Sommerzeit ist Barfußzeit
Sommerzeit ist Barfußzeit

Es gibt viele Fußreflexzonen, also auch viele mögliche Wirkungen der Fußreflexzonenmassage. Sie reichen von der Linderung von Rückenschmerzen über die Abschwächung von Verdauungsproblemen bis hin zu Bekämpfung von Kopfweh und Verspannungen. Auch bei Stoffwechselstörungen, Hautleiden, Herz-Kreislauf-Problemen, Atemwegserkrankungen, Magen-Darm-Leiden, Gelenkerkrankungen sowie Problemen mit Blase und Niere kann eine Fußreflexmassage eine alternative oder zusätzliche Behandlungsform sein. Darüber hinaus profitieren möglicherweise auch Menschen, die seelisch unruhig oder emotional unausgeglichen sind, von einer Fußreflexzonenmassage. Der Grund dafür ist, dass Füße, Organe, Rückenmark, Gehirn und Kopf über Nervenbahnen miteinander verbunden sind. Bei Stress, Erschöpfung oder Schlafproblemen kann die Reflexzonenmassage deshalb ebenso angewendet werden.


19 Juni 2019 | Text: Redaktion | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Einfach mal nichts tun: Niksen - der Trend aus Holland
Coach Regelmäßiges Nichtstun ist der beste Weg zu Glück und Erfüllung. Darum haben die Holländer einen Lifestyle-Trend daraus gemacht – das Niksen. Und das geht immer und überall ...
Tee fürs Immunsystem: Diese Sorten stärken im Winter unsere Abwehrkräfte.
Gesundheit In der kalten Jahreszeit gemütlich einigeln und gleichzeitig dem Körper etwas Gutes tun: Geht nicht? Geht doch! Mit Tee: Wir sagen, wie er unser Immunsystem konkret stärkt.