Tolle Technik: So gelingt die Partnermassage garantiert

Keine Frage: Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich von dem liebsten Menschen auf der Welt ein paar Streicheleinheiten abzuholen. Und wenn dann noch die Technik stimmt, gelingt die Partnermassage garantiert. Eine Anleitung in acht Schritten.

Sie wollen Ihren Partner massieren, wissen aber nicht wie? Wir verraten Ihnen die richtige Technik!
Sie wollen Ihren Partner massieren, wissen aber nicht wie? Wir verraten Ihnen die richtige Technik!

Der Herbst kommt – leider. Aber die verregneten Herbstsonntage können Sie ab jetzt dazu nutzen, die Batterien wieder so richtig aufzuladen. Und zwar gemeinsam! Widmen Sie sich Ihrer besseren Hälfte auf die intensivste Art und Weise: der Partnermassage. (Sich selbst verwöhnen können Sie mit diesen Anti-Stress-Tipps.) Warum? Es gibt 7 Gründe, die dafür sprechen, noch heute loszulegen. Damit Sie aber auch wissen, was Sie da tun bei der Partnermassage, hilft die richtige Technik.

So massieren Sie den Partner richtig

  1. Schritt: Richtige Stimmung

    Schaffen Sie eine Wohlfühlatmosphäre. Dazu gehört eine angenehme Raumtemperatur, indirektes, warmes Licht und vielleicht sogar beruhigende Hintergrundgeräusche. Das muss nun kein Walgesang sein, aber etwas von dem Sie wissen, dass es Ihren Partner tiefenentspannt.

  2. Schritt: Bequeme Stellung

    Der massierte Partner sollte absolut bequem liegen, damit nicht etwa eingeschlafene Hände oder Füße die Totalentspannung stören. Profis legen übrigens ein Saunatuch unter, damit kein Tropfen Massageöl unschöne Flecken hinterlässt.

Zum Abschluss der Partnermassage: Bitten Sie Ihre Lieblingsperson, sich umzudrehen. Mit einer Handtuchrolle unter den Kniekehlen liegt es sich übrigens doppelt bequem und schont dazu den unteren Rücken.

  1. Schritt: Vorne von unten nach oben

    Je nach Belieben können Sie nun dazu übergehen, die Vorderseite zu massieren. Beginnend bei den Füßen arbeiten Sie sich mit knetend-kreisenden Bewegungen nach oben vor und machen eine kleine Pause auf dem Bauch. Dort in großen, sanften Kreisen in Richtung des Uhrzeigersinns verweilen, bevor Sie sich den Armen widmen.

  2. Schritt: Finale im Gesicht

    Der krönende Abschluss ist eine Gesichtsmassage. Dazu legt der Partner seinen Kopf auf Ihrem Schoß ab. Praktisch – denn so erreichen Sie bequem das ganze Gesicht.  Streichen Sie nun mit der gesamten Handfläche abwechseln links und rechts unter dem Kinn entlang in Richtung Hals und Ohr. Nach einigen Minuten massieren Sie mit den Daumen von der Nasenwurzel der Wange entgegen. Das klappt am besten, wenn ihre Handflächen das Kinn umfassen. Mit den Daumen und Zeigefingern nun etwas vom warmen Öl leicht einmassieren und dabei von Stirnmitte in Richtung Schläfen wandern.


11 Oktober 2019 | Text: Christina Omlor | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Ein Mann mit roter Brille der verzweifelt in die Kamera schaut
Coach Die Liebestöter-Liste: Mit welchen Eigenschaften und mit welchem Gehabe Männer so ziemlich jede Frau in die Flucht schlagen.
Mann trägt Frau in den Armen durch Winterlandschaft
Coach Die Liebe auf den ersten Blick ist viel zitiert worden. Doch heißt es auch, man muss einander riechen können. Geben wir bei der Partnerwahl also der Attraktivität oder dem Geruch den Vorzug? Wir haben uns auf Spurensuche begeben und die Duftentwicklerin Katrin Schimmelpfennig interviewt.