Das sind die besten Länder für Ihren Thermenurlaub

Vor allem die östlichen Nachbarländer sind perfekt für einen kleinen Thermenurlaub in den kalten Wintermonaten. Sie wissen nicht, wohin Sie fahren sollen? Wir haben einige Ideen!

Sie planen einen Thermenurlaub, aber wissen nicht wohin? Das sind die besten Ziele.
Sie planen einen Thermenurlaub, aber wissen nicht wohin? Das sind die besten Ziele.

Einfach die Tasche packen und eine kurze Wellness-Auszeit einschieben. Ein Thermenurlaub ist da eine großartige Idee, gerade jetzt in der Winterzeit. Ihnen fehlt aber noch Inspiration, wohin Sie fahren sollen, um trübe Stimmung und Antriebslosigkeit zu verbannen?

Thermenurlaub: Wohin Sie fahren sollten

  1. Ungarn

    Ungarn ist berühmt für seine tausenden Thermalquellen. Und ist damit das perfekte Ziel für einen Thermenurlaub. Besonders viele Resorts und Hotels finden sich im Westen Ungarns und begeistern uns mit tollen Wellnessangeboten.  Aber auch der Rest von Ungarn hat einiges zu bieten, weshalb der kurze Weg von Wien definitiv eine Reise wert ist.

    Thermen Tipp 1: Spirit Hotel

    Das Spirit Hotel in Bad Sávar wurde als „innovativstes Spa Hotel Europas“ ausgezeichnet und hat eine Heilquelle sowie 22 Wasserbecken in denen Sie sich komplett entspannen können.

    Thermen Tipp 2: Mjus World

    Etwas ungewöhnlicher hingegen ist das moderne Wellnesszentrum Mjus World. Das Resort befindet sich in einer ehemaligen Schuhfabrik. Dort dürfen Sie sich im Panorama-Spa mit 360 Grad Blick richtig verwöhnen lassen.

  2. Slowenien

    Von Graz ist Slowenien nur einen Katzensprung entfernt und verblüfft mit tollen Hotels und Wellnessresorts. Ob im Karstgebiet, in den Alpen oder am Mittelmeer: Überall gibt es Thermal- und Mineralquellen. Im Kurort Rogaška Slatina entspringt zum Beispiel das magnesiumreichste Mineralwasser der Welt.

    Falls sich ein Kurzurlaub nicht ausgeht, haben wir hier Tipps für den Wellness-Urlaub im eigenen Bad.

    Thermen Tipp 3: Therme Olimia

    Olimia ist Sloweniens erstes ganzheitliches Wellness-Ziel. Es gibt unzählige Programme, um körperlich und endlich auch emotional ins Gleichgewicht zu kommen. Übernachten kann man hier übrigens entweder ganz normal oder im luxuriösen Glampingzelt.

    Thermen Tipp 4: Therme Laško

    Slowenien ist tatsächlich nicht nur Thermen-, sondern auch Honigland. Was liegt also näher, als beides zu verbinden? In der Therme Lasko wird ganz auf die Wirkung von Honig gesetzt. Wie wäre es also mit einer Honigmassage?

  3. Tschechien

    Alte Kurhäuser und romantische Schlösser – in Tschechien wird Wellness groß geschrieben. Legendär ist vor allem das Bäderdreieck mit Karlsbad, Marienbad und Franzensbad. Wer für einen Thermenurlaub im Land ist, kann den Besuch ja auch gleich mit einem Abstecher in die Hauptstadt Prag verbinden.

    Thermen Tipp 5: Resort Svata Katerina

    Was das Resort Svata Katerina besonders macht? Im Wellnessbereich und den Zimmern fließt mineralienreiches Wasser direkt aus der St.-Katharina-Quelle. Für die Entspannung an der frischen Luft sorgt zudem ein Naturbadeteich, sowie spezielle Kraftplätze im Wald. Das klingt nach absoluter Entspannung!

  4. Slowakei

    Bei der Planung für einen Thermenurlaub wird unser kleiner Nachbar die Slowakei leider immer vergessen. Dabei gibt es dort mehr als 1.400 Mineral- und Thermalquellen. Hier gibt es neben traditionellen Kurbädern auch große, moderne Wellnesszentren. Wir können uns gar nicht entscheiden!

    Thermen Tipp 6: X-Bionic Sphere

    Das X-Bionic Resort ist zum Beispiel eines der modernsten Wellnesszentren. Neben Sportanlagen und Unterhaltungsangeboten, wie Kino und Bowling, gibt es auch zahlreiche Wellnessbereiche, sieben Saunen sowie unterschiedliche Dampfbäder. Langweilig wird es hier also garantiert nicht.

    Thermen Tipp 7: Kurhotel Piestany

    Wer es lieber ganz historisch mag, sollte das Kurhotel Piestany besuchen. Es ist nämlich das älteste und bekannteste Thermalbad der Slowakei und begeistert durch exotische Behandlungen wie die hawaiianische Lomi Lomi Massage.

  5. Österreich

    Zu Hause ist es am schönsten! Zwar können die heimischen Thermen nicht unbedingt mit den unschlagbar günstigen Angeboten der Nachbarländer konkurrieren, aber in Sachen Wohlbefinden und Wellness stehen sie ihnen in nichts nach. Ob ein Thermalhotel im Skigebiet, ein Resort in den Weiten des Burgenlandes oder der Besuch einer Therme mit unzähligen Heilbecken. Österreich hat so viel zu bieten!

    Thermen Tipp 8: Aqua Dome

    Inmitten der Tiroler Alpenwelt liegt eine der modernsten Thermen Österreichs. 12 Becken und sieben Saunen laden zur ultimativen Entspannung ein. Plus: Eine unfassbare Aussicht.

    Thermen Tipp 9: St. Martins Therme & Lodge

    Im schönen Burgenland liegt eine Therme mit anerkannten Heilquellen und 8 Becken auf 2000m². Hier ist jede Menge Platz für Erholung und Entspannung für Ihren Thermenurlaub.


22 Oktober 2019 | Christina Omlor, Maria Kapeller

Auch interessant
Sie machen gerne Wellness daheim, haben aber keine Badewanne? Kein Problem, so klappt Home-Spa ohne Wanne.
Mit allen Sinnen genießen Sie lieben Wellness, haben aber keine Badewanne zuhause? Kein Problem, mit unseren Tipps gönnen Sie sich die schönste Auszeit in Ihren eigenen vier Wänden - ganz ohne Wanne.
Gestresst? Wir haben die besten Anti-Stress-Tipps im Herbst.
Gut gegen Herbstblues Der Alltag ist hektisch. Das Herbstwetter trüb. Und die Nerven am Ende. Genau die richtige Zeit für unsere vier Anti-Stress-Tipps - diese Rituale versprechen Erholung, nicht nur im Herbst.