Günstiges Urlaubsziel mit Potenzial: Albanien

Albanien galt früher als das „Armenhaus“ Europas und hat eine lange Zeit der Diktatur hinter sich. Vielleicht liegt es daran, dass sich noch immer nicht allzu viele Touristen dorthin verirren.

Ein Stand in Albanien
Ein Stand in Albanien

Wer aber einmal da war, kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder. Das Land ist im Umbruch und trotzdem noch weitgehend authentisch. Es trumpft mit eindrucksvollen Bergwelten, kleinen Dörfern und einer rund 400 Kilometer langen Küstenlinie auf.

Fazit

Darum lieben wir AlbanienWeil hier noch echtes Erleben, Begegnen und Entdecken möglich ist. Wegen den traumhaften Stränden mit glasklarem Wasser. Und weil es zu einem der günstigsten Urlaubsziele in Europa gehört. Sehen Sie hier einen kleinen Einblick über Albanien.

Unsere drei Top-Tipps für Albanien:

  1. Ein Besuch in der hübschen Kleinstadt Gjirokastra, die zum Welterbe der UNESCO gehört.
  2. Planschen an einem der Adria-Strände rund um Albaniens drittgrößte Stadt Vlora. Oder weiter südlich im ionischen Meer bei Ksamail, Himara, Dhermi oder Drymades.
  3. Mit der Fähre über den Koman-See fahren, der von Schluchten umgeben ist.

27 Januar 2019 | Text: Maria Kapeller | Foto: Quelle: Albanien Tourismus

Auch interessant
Orientalischer Raum
Kultur Marokko zieht immer mehr Touristen an. Allein im ersten Halbjahr 2018 kamen um zehn Prozent mehr Reisende als im Vergleich zum Vorjahr. Urlauber fühlen sich vor allem vom orientalischen Zauber à la 1001 Nacht angezogen. Marokko, das ist für viele ein Sehnsuchtsort.
Porträt Ana Milva Gomes
Kultur Beim Musicalsommer Winzendorf schlüpft die bezaubernde Ana Milva Gomes ab 27. Juni in die Rolle der Carmen. Ein Gespräch über persönliche Freiheit und die Kunst, sich selbst keine Grenzen zu setzen.