Einfache Upcycling-Ideen für zauberhafte DIY-Geschenke

Veröffentlicht am 7. Dezember 2018

Scheren raus und los! Der Advent ist die beste Zeit, um individuelle Upcycling-Geschenke für Freunde und Familie zu basteln. Die kleinen Aufmerksamkeiten sorgen für strahlende Augen und schonen die Ressourcen. Zur Inspiration stellen wir hier ein paar DIY-Ideen für Upcycling-Geschenke von verschiedenen Blogs vor.

Schwere mit Papiersternen.
Schwere mit Papiersternen.
  • 60 ml abgekochtes Wasser
  • 4 TL Alkohol (z.B. Ethanylalkohol aus der Apotheke)
  • 15-20 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendelöl)
  • 1 TL getrockneter Lavendel
  • Sprühfläschchen

So geht’s:
Alle Zutaten in ein Sprühfläschchen füllen. Vielleicht liegt ja ein altes herum, das recycelt werden kann. Dabei gern ein wenig mit den Düften experimentieren, neben Lavendel eignen sich etwa auch Zitronenöl oder Tannen­zapfenöl. Ein hübsches Etikett basteln, und schon ist das Weihnachtsgeschenk fertig!

Quelle: we love handmade

  • Klopapierrolle (oder Küchenrolle für längere Boxen)
  • Kleinigkeiten zum Verzieren: z.B. Holzsterne, Schnüre, Papier, Stempel

So geht’s:
Die Kanten der Toilettenpapierrolle auf beiden Seiten einfalten, sodass die Endstücke einander überlappen. Beim Ver­zieren darf man sich austoben: Ob ganz schlicht mit einem Holzstern oder kunterbunt mit Wasserfarben bemalt, ob mit Glitzer besprüht oder mit Tannenzweigen behängt, alles ist möglich!

Quelle: upcycle your life

  • Teelichter
  • Garn
  • Schere oder Blechschere
  • Nadel
  • 2 leere Spülmittel­flaschen
  • Zippverschluss aus dem Stoffladen
  • Masking-Tape zum Verzieren
  • Schere, Nagelschere, Heißklebepistole

So geht’s:
Die Spülmittelflaschen ausspülen, Etiketten entfernen und den oberen Teil der Flasche, an dem die Öffnung sitzt, abschneiden. Mit einer Nagelschere den Rand gleichmäßig nachschneiden. Nun den Reiß­verschluss öffnen und mit einer Heißklebe­pistole zuerst an die Innenseite der einen Flasche, dann an die der zweiten kleben. Wenn alles festklebt, beim Verzieren mit Masking-Tape, Papier, Schleifen und vielem mehr kreativ werden.

Quelle: Starlights in the kitchen

Unser Tipp

Wer mit der Frage überfordert ist, was er denn basteln könnte, stöbert am besten durch die zahlreichen Do-it-yourself-Blogs. Einer davon ist welovehandmade– Anna Heuberger und Petra Gschwendtner lassen sich für ihre Kreationen von weihnachtlicher Tischdeko bis zum Gute-Nacht-Kissenspray (siehe Do-it-yourself-Tipp) von jenen Materialien inspirieren, die seit Monaten bei uns herumliegen. Die beiden basteln seit ihrer Kindheit und haben ihren Blog inzwischen zum Beruf gemacht.


7 Dezember 2018 | TEXT: Clara Maier | FOTOS: Getty Images, beigestellt, bluforce

Schon Gelesen?