Active Beauty
Osterbrunch bewusst: 2 vegetarische Rezeptideen

Gesund genießen

Osterbrunch bewusst: 2 vegetarische Rezeptideen

Lämmer, Hühner und Kälber bleiben dieses Jahr an Ostern am Leben, denn heuer steht ein vegetarischer Osterbrunch auf dem Festtagsmenü. Nach der Fastenzeit darf endlich wieder geschlemmt werden.
Dafür servieren wir diese zwei vegetarischen Rezeptideen zum Osterbrunch. Sie stehen ganz im Zeichen einer bewussten, gesunden Ernährung und erfüllen dennoch den Anspruch, das Osterfrühstück als Highlight zu erleben.


Osterbrunch-Rezept für Hirse-Topfen-Auflauf

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten plus 45 Minuten Backzeit

Zutaten für 1 große Auflaufform:

  • 140 g Hirse
  • 400 ml Mandeldrink
  • 50 g Mandeln
  • 2 EL Honig
  • 1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Birnen
  • 1 kg Magertopfen
  • 5 Eier
  • 1 EL Zimt
  • 1/2 TL Piment
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Ingwer, gemahlen
  • 1 Prise Nelken, gemahlen


Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Hirse, Mandeldrink und Vanille in einen Topf geben. Kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen. In ein Sieb abgießen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die Eier trennen. Eigelb zusammen mit dem Honig mit dem Mixer schaumig schlagen. Zimt, Piment, Kardamom, Ingwer, Nelken und Muskatnuss dazugeben und alles verrühren. Topfen und Hirse unterheben.
  3. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Teig in die Auflaufform geben. Die Birnen in dicke Scheiben schneiden und in der Auflaufform verteilen. Im Backofen 45 Min. backen.
  4. Mandeln fein hacken, über den Auflauf streuen und am besten noch warm genießen.
 
Tipp: Wenn Kinder da sind, die während den Vorbereitungen beschäftigt werden möchten, dann wird dir unser Beitrag „Osterdeko basteln: 2 × Eierkartons upcyclen“ gefallen.


Vegetarische Oster-Roulade für den Osterbrunch

Zubereitungszeit: 80 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Basmatireis
  • 2 EL Bratöl
  • 300 ml Gemüsesuppe (hefefrei)
  • 150 g Hafer Creme Cuisine (alternative Soja Creme Cuisine)
  • 1 roter Paprika
  • 200 g Champignons
  • 1 Krautkopf
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Gouda
  • 2 Eier
  • 1 EL Stärke
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Küchengarn


Zubereitung:

  1. Den Reis kochen. Den Paprika putzen, waschen und klein würfeln. Die Champignons trocken abwischen und grob hacken. Den Gouda reiben. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und klein schneiden. 2 EL vom Schnittlauch beiseitestellen.
  2. Paprikawürfel, Champignons, Gouda und Schnittlauch mit dem Reis und den Eiern mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 8 große Blätter vom Kraut lösen, waschen, trocken tupfen und in kochendem Salzwasser ca. 5 Min. blanchieren. Gut abtropfen lassen und die dicken Rippen flach schneiden.
  3. Die Reisfüllung auf den Blättern verteilen. Die Ränder nach innen falten, die Blätter aufrollen und mit Küchengarn umwickeln.
  4. Die Zwiebeln klein hacken. Das Öl erhitzen und die Rouladen darin rundherum braun anbraten. Zwiebeln zugeben und mitbraten. Mit Gemüsesuppe und Creme Cuisine ablöschen. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Min. schmoren. Danach die Rouladen herausnehmen und warmhalten.
  5. Um die Sauce abzubinden, Stärke mit 2 EL Wasser verrühren, in die Sauce geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Zum Schluss die Rouladen in die Sauce legen und mit restlichem Schnittlauch bestreuen.
 
Hast du gewusst, dass Ostern in jedem österreichischen Bundesland ein wenig anders gefeiert wird? Von diesen neun Osterbräuchen solltest du deinen Lieben am Ostertisch erzählen.