Active Beauty
Jumping Fitness: Das Ganzkörpertraining

Workout am Trampolin

Jumping Fitness: Das Ganzkörpertraining

Auf dem Trampolin ganz einfach und mit Spaß Kalorien verbrennen und nebenbei den ganzen Körper und sogar die Tiefenmuskulatur trainieren? Mit Jumping Fitness geht das – hier alles über das Fitness-Workout für zu Hause.
Sie wollen den Kopf frei bekommen, Kalorien verbrennen – und das am besten mit einem Workout, das mindestens so viel Spaß macht wie das Hula-Hoop-Training? Probieren Sie es doch mit Jumping Fitness. Dieses Ganzkörpertraining beansprucht rund 400 Muskeln, fördert die Fettverbrennung stärker als jedes Lauftraining, ist schonend für die Gelenke und hilft sogar gegen Verspannungen. Alles, was Sie für Jumping Fitness brauchen, ist ein Trampolin. Wichtig zu wissen: Jumping Fitness als trendiges Trampolin-Workout  ist für jede und jeden geeignet, egal ob Ob Anfängerin oder Fitnessprofi. 


6 Fakten zum Jumping-Fitness-Training

1. Was ist Jumping Fitness?

Das Fun-Workout ist ein effektives Training auf dem Trampolin, bei dem Sprung- und Aerobic-Übungen kombiniert werden. Das bringt nicht nur Gaudi, sondern trainiert auch Ausdauer sowie Balance und beansprucht damit zahlreiche Muskeln. Kalorien und Sorgen können Sie so ganz einfach weghüpfen. 


2. Wie funktioniert das Workout?

Bei Jumping Fitness kommt das Mini-Trampolin zum Einsatz, das Sie vielleicht noch aus Ihrer Kindheit kennen. Allerdings in einer leicht abgewandelten Form: mit Haltegriffen, die dabei helfen, die Balance zu halten.

3. Jumping Fitness im Studio oder zu Hause 

Sie können Jumping-Fitness-Kurse in zahlreichen Studios machen oder sich ein eigenes Mini-Trampolin kaufen und damit ganz einfach und unkompliziert zu Hause trainieren. Die passenden Übungen dazu finden Sie online. 


4. Die richtige Sportkleidung

Für das Trampolin-Workout brauchen Sie ein bequemes, elastisches Sportoutfit mit einem perfekt stützenden BH. Da Sie viele dynamische Sprünge machen, sollten Sie außerdem einen festen Stand in Ihren Schuhen haben. Ein gutsitzender Sportschuh darf daher nicht fehlen. 


5. Mit Riesensprüngen zum Traumbody

Hüpfen Sie sich jeden Tag ein bisschen fitter, denn Jumping Fitness trainiert den ganzen Körper: Bis zu 400 Muskeln werden dabei mit Spaß und fast wie nebenbei beansprucht, Ausdauer, Gleichgewichtssinn und Koordination werden gestärkt, die Tiefenmuskulatur wird trainiert – und so gehen dabei auch zahlreiche Kalorien drauf. Und das alles ohne Muskelkater am nächsten Tag! Denn das Hüpftraining beansprucht die Muskeln immer nur ganz kurz, sodass diese nicht übersäuern können. 


6. Die perfekte Körperhaltung bei Jumping Fitness

Die Basis für ein effektives und gesundes Workout ist die richtige Körperhaltung. Um alles aus dem Training herauszuholen, brauchen Sie immer die richtige Körperspannung:
 
  • Kopf gerade halten
  • Schultern nach unten ziehen
  • Bauch anspannen 
  • Becken leicht nach hinten kippen, ohne ins Hohlkreuz zu fallen
  • Knie leicht beugen