Active Beauty
Sommer-Rezepte: So schmeckt der Sommerabend

Easy & lecker

Sommer-Rezepte: So schmeckt der Sommerabend

Mit der untergehenden Sonne steigt zeitgleich das Bedürfnis, die sommerliche Abendbrise mit den Liebsten zu schnuppern. Also Nachrichten schreiben und diese drei Sommer-Rezepte vorbereiten.

Knoblauch-Kräuterbrot

Zutaten

  • 2 Knoblauchknollen
  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g weiche Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Laib frisches Sauerteigbrot
  • frischer Rosmarin, Thymian, Oregano und Salbei, jeweils 6–8 Zweige


Zubereitung:

Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Jede Knoblauchknolle auf ein Stück Alufolie legen, mit Olivenöl beträufeln, einwickeln und im Ofen 30 Minuten garen, bis die Knollen weich sind. Die Zehen von unten nach oben aus der Schale drücken. Butter, Salz und Pfeffer hinzufügen und mit einer Gabel zu einer würzigen Paste vermengen. Den Laib im Abstand von 2 cm von oben einschneiden, dabei immer nach drei Vierteln des Schnitts stoppen. Knoblauchbutter in die Schnitte streichen und die Kräuter nach Gusto zustecken. Das Brot locker in Alufolie wickeln und für 15 Minuten backen, dann ohne Folie für weitere 5–10 Minuten ins Rohr geben – das geht natürlich auch auf dem Grill. Warm genießen.

Melanzani-Dip mit Pommes frites

Zutaten

Dip:
  • 2 große Melanzani
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1⁄2 TL Kreuzkümmel, gemahlen 
  • 1⁄2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL Tahina 
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Topping:  2 EL Granatapfelkerne, 1 Zweig frische Minze, gehackt, 2 EL Walnüsse, gehackt, 1 EL Olivenöl
 
Pommes:

Zubereitung

Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Geschnittene Erdäpfel im Öl wenden und auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen einlagig verteilen. Für 30 bis 40 Minuten backen, in der Hälfte der Backzeit wenden.
Die Melanzani für 20–25 Minuten unter Wenden auf dem Grill rösten, bis die Haut schwarz und das Fruchtfleisch weich ist. (Alternativ im Backrohr: Dazu die Melanzani halbieren, Schnittflächen mit Olivenöl bestreichen, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Rohr bei 200 °C 20 Minuten backen). Die Melanzani in einem Sieb abtropfen und etwas abkühlen lassen, danach das Innere mit einem Löffel herausschaben. Diese warme Masse mit Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Tahina, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einem cremigen Dip vermengen, für eine feinere Konsistenz vorsichtig pürieren. In eine Schüssel umfüllen und mit Granatapfelkernen, Minze, Walnüssen und Olivenöl toppen. Pommes mit Meersalz und Paprika würzen und zum Dip reichen.

Warenkunde: Melanzani

Die dunkelviolette Frucht stammt wahrscheinlich aus Asien und eroberte Europa vermutlich im 13. Jahrhundert. Weil die damals angebauten Sorten meist gelb oder weiß waren, bekam die Melanzani auch den Beinamen „Eierfrucht“. Das Nachtschattengewächs enthält viel Kalium und unter der Schale sitzen Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C. Das Fruchtgemüse mag es kühl, aber nicht kalt – also außerhalb des Kühlschranks lagern und bald verbrauchen. Wussten Sie übrigens, dass das österreichische „Melanzani“ von der italienischen Bezeichnung „Melanzane“ herrührt? Grammatikalisch korrekt müssten wir also von „Melanzana“ (Einzahl) und „Melanzane“ (Plural) sprechen. Eigentlich. Aber keine Sorge: Wir bleiben bei Melanzani und freuen uns am schönen Sound.
 
Über dem Feuer rösten die Melanzani besonders schön – und werden innen butterweich!