Noch ohne Corona-Test von dm: Mann mit Mund-Nasen-Schutz
Alle Infos zu den Corona-Selbsttests

Corona-Schnelltests bei dm: Zuhause testen

Wenn Sie einen Corona-Selbsttest für Zuhause kaufen wollen: bei dm gibt es PCR-Tests und Antigen-Schnelltest. Was Sie jetzt über die Tests wissen sollten.

Der Corona-PCR-Test für Zuhause ist seit einigen Monaten wieder bei dm verfügbar. Er war kurz vom Markt genommen worden, weil die Kennzeichnung noch nicht allen Anforderungen des Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) erfüllt hatte. Dieser PCR-Test, dessen Proben zu einem medizinisch zugelassenem Genlabor und fachärztlich geführtem Analyselabor eingeschickt werden, ist der eine Corona-Schnelltest von dm.

Ganz neu sind nun auch Antigen-Schnelltests: Diese Corona-Selbsttests für Zuhause sind ebenfalls Gurgeltests und können das Coronavirus direkt nachweisen – sofern bestimmte Testkriterien erfüllt sind, damit das Ergebnis aussagekräftig ist.

Corona-Schnelltest: Wo gibt es die Selbsttest bei dm?

Weil dm verhindern möchte, dass möglicherweise Infizierte beim Kauf des Tests in den dm Shops noch mehr Menschen anstecken, gibt es den PCR-Test nur im dm Online Shop. Nach Ihrer Online-Bestellung erhalten Sie per Post ein Probenset für den Covid-19-Test von dm zugeschickt, natürlich inklusive Anleitung zur Probenentnahme.

Den neuen Coronavirus-Antigen-Selbsttest gibt es sowohl im dm Online Shop als auch in geringer Auflage in dm Filialen – online können Sie nachschauen, ob die Tests bei Ihrem dm verfügbar sind.

Schnelltests: Wie funktionieren der PCR-Test und der Antigen-Test von dm?

PCR-Test

Beim Corona-Selbsttest handelt sich um eine Speichelprobe, die Sie daheim entnehmen. Sie müssen also kein Stäbchen tief in Ihren Rachen schieben, wie bei den üblichen (eher schmerzhaften) Corona-Tests. Die dafür notwendigen Materialien sind mitsamt einer detaillierten Anleitung im Test-Paket enthalten. Das Abnahmeset besteht aus einem Röhrchen, einem Trichter, einem Wasserbehälter und einer Aufsaugeinlage.

Der Selbsttest an sich ist denkbar einfach: Präparieren Sie die Einzelteile wie in der beigelegten Anleitung beschrieben, husten Sie zweimal mit geschlossenem Mund. Dann nehmen Sie Wasser in den Mund und gurgeln entweder zehn Sekunden lang oder spülen das Wasser durch Ihren Mund. Mit dem Trichter fangen Sie die Gurgellösung auf und leiten Sie so in das Röhrchen. Wenn alles gut verschlossen ist, schütteln Sie das Röhrchen kurz. Anschließend verpacken Sie das Röhrchen und schicken den Test ab.

Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob die Testperson Symptome zeigt. Denn das eingesetzte Testverfahren kann laut Hersteller die Coronaviren auch bei Infizierten mit einem asymptomatischen Krankheitsverlauf nachweisen.

Antigen-Schnelltest

Anders als beim PCR-Test weist ein Antigen-Test nicht das Erbgut des Virus nach, sondern dessen Protein beziehungsweise seine Proteinhülle. Auch bei diesem Corona-Schnelltest bekommen Sie das Testergebnis über eine Speichelprobe: Bei geschlossenem Mund für 30 Sekunden Speichel in der Nähe der Zungenspitze sammeln. Jetzt den gesammelten Speichel über den beigefügten Trichter in das Röhrchen geben. Das Röhrchen mit dem Filterdeckel fest verschließen.

Mischen Sie den Inhalt des Röhrchens, indem Sie den Kopf des Röhrchens mindestens zehnmal drehen. Nun über den Filterdeckel mindestens zwei bis drei Tropfen auf die beigefügte Testkarte tropfen. Die Öffnung sollte vollständig gefüllt sein. Nach zehn Minuten können Sie das Ergebnis ablesen.

Wichtig: Bei einem positiven Ergebnis durch den Antigen-Test müssen Sie dieses mittels PCR-Test das Ergebnis bestätigen. Wählen Sie die Gesundheitsberatung unter der Telefonnummer 1450, melden Sie das Ergebnis und lassen sich einen Termin für einen kostenlosen PCR-Test in Ihrer Nähe zuweisen.

Corona-Schnelltest: Wie schnell bekomme ich das Ergebnis?

Beim Antigen-Schnelltest können Sie das Ergebnis wie gesagt nach zehn Minuten direkt ablesen. Beim PCR-Test dauert es etwas länger: Sobald die Probe im Labor eingetroffen ist, führt dieses den Coronavirus-Test durch. Die übliche Analysedauer beträgt etwa 24 Stunden, teilweise wartet man aber mehrere Tage. Im Anschluss erhalten Sie das durch einen Login geschützte Ergebnis via E-Mail.

Bitte beachten: Selbst wenn der Test negativ ausfällt gibt es keine Garantie, dass Sie zum Zeitpunkt, zu dem Sie das Ergebnis erhalten, tatsächlich nicht an Covid-19 erkrankt sind. Denn Sie können sich natürlich auch infizieren, während Sie das Testergebnis abwarten.

Außerdem sind an Covid-19 Erkrankte vor dem eigentlichen Ausbruch des Virus am ansteckendsten, fanden Wissenschaftler in China heraus: Fast die Hälfte der mit dem Coronavirus Infizierten steckten sich bei jemandem an, der noch keine Symptome zeigte. Um sicher zu gehen, dass Sie niemanden infizieren und auch selbst nicht angesteckt werden, befolgen Sie also auch weiterhin alle Corona-Maßnahmen wie Handhygiene, Abstand halten und FFP2-Maske tragen.

Covid19-Selbsttest: Was tun, wenn ich ein positives Ergebnis erhalte?

Ein positives Testergebnis durch einen PCR-Test müssen Sie dem zuständigen Gesundheitsamt melden. Bei einem positiven Antigen-Test müssen Sie diesen durch einen PCR-Test bestätigen lassen.

Für positiv Getestete gilt außerdem: unverzügliche Heimquarantäne. Also während Sie noch auf Antwort des Gesundheitsamtes warten, müssen Sie bereits zuhause bleiben.

Falls Sie sich während der Quarantäne zunehmend schlechter fühlen, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin oder die telefonische Gesundheitsberatung unter der Telefonnummer 1450.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige