Ein schwarz-weiß Porträt eines Mannes mit langem Haar
Enthaarung & Co

Sie trauen sich: Männer und ihre Kosmetik im Beautysalon

Von wegen Männer sind Kosmetikmuffel! In Sachen Kosmetik hat sich der moderne Mann längst emanzipiert – mit Hilfe von Profis. Im Beautysalon gibt es allerdings einige Unterschiede zu den Treatments bei Frauen.

Männer und ihre Kosmetik – Profis wissen, was das starke Geschlecht in den Beautysalon treibt. Beauty-Expertin und dm Qualitätsmanagerin Madelaine Sommerlat bestätigt, was wir schon lange vermuten: „Immer mehr Männer lassen sich in professionellen Beautysalons wie dem dm kosmetikstudio oder dem dm friseurstudio verschönern. Das ist für uns längst keine Neuheit mehr, sondern Alltag.“ Warum aber klingt diese Tatsache für uns dennoch, fragen wir uns? Und erhalten darauf von der Expertin ebenfalls eine Antwort: „Weil Männer nicht darüber sprechen, dass sie kosmetische Behandlungen durchführen lassen.“

Kosmetik bei Männern versus Frauen

Was macht den Unterschied im Beautysalon?

Typisch! Männer reden nicht. Sie machen einfach. „Genau das ist der Unterschied zur Damenwelt“, sagt Sommerlat und ergänzt: „In manchen Punkten sind Männer sogar ein wenig offener. Während viele Damen mit einer ganz konkreten Vorstellung zu uns kommen, was genau die Behandlung bewirken soll, suchen viele Männer in diesem Punkt den Expertenrat. Sie fragen die Kosmetikerin oder den Friseur, was er empfiehlt und probieren gern neue Treatments aus.“ Und dann tun unsere lieben Saubermänner das, was sie am liebsten tun: sich verwöhnen lassen. Denn auch darum geht es Männern im Beautysalon: Entspannung und kleine Auszeiten vom Alltag in einem angenehmen Ambiente.

Unsere männlichen Kunden sind anspruchsvoll. Wenn sie sich etwas Gutes tun, muss eben einfach alles stimmen: vom Salondesign über den Kaffee bis hin zur gut ausgebildeten Kosmetikerin.

Sommerlat

Kosmetik-Behandlung mit konkretem Anlass

Und noch etwas unterscheidet im Beautysalon die Männer und ihre Kosmetik von der Damenwelt: Bei all ihrer Liebe zum perfekten Rundum-Verwöhnerlebnis muss der Salonbesuch doch immer einen guten Grund haben. Sommerlat: „Zumindesst bei den ersten Besuchen sind es oft konkrete Probleme mit der Haut, Druckstellen an den Füßen oder die Empfehlung der Liebsten, die Männer zu uns treiben. Wenn sie sich dann aber einmal wohl gefühlt haben, kommen sie gern und regelmäßig wieder, auch ohne speziellen Anlass, einfach nur zum Relaxen.“

Beim Treatment zählt: Je länger, desto besser

Relaxen ist das Stichwort: Manche Herren geben sich dem sanften Druck und den pflegenden Streicheleinheiten der Beauty-Profis sogar so gern hin, dass sie gleich XXL-Treatment wählen. „Wir bieten Gesichtsbehandlungen zwischen 60 und 180 Minuten an. Wie sich die Behandlungen dabei konkret gestaltet, ist von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden abhängig. Bei den langen Treatments bleibt natürlich mehr Zeit für Massagen – viele Männer lieben das“, erklärt Sommerlat.

Ob Mann oder Frau: Jede Schönheitsbehandlung ist individuell

Aber nicht nur die Streicheleinheiten, sondern vor allem auch die Pflege wird im dm kosmetikstudio und friseurstudio männergerecht aufbereitet. „Jede Behandlung wird individuell auf den Kunden abgestimmt. Männliche Haut ist dicker und neigt zu anderen Problemen als Frauenhaut. Darauf gehen wir sowohl bei der Behandlung als auch bei der Produktwahl ein“, sagt die Expertin. Weil die kosmetische Feinabstimmung ohnehin bei jedem Treatment neu vorgenommen wird, gibt es – abgesehen von den Rasur-Treatment – im dm kosmetikstudio übrigens auch keine speziellen Männer- oder Frauenbehandlungen. Jeder ist willkommen und wird nach seinen Wünschen behandelt. Denn am Ende ist Schönheit ohnehin keine Frage des Geschlechts, sondern des Gefühls. Wer sich wohl fühlt, strahlt das auch aus – dank der geschulten Hände eines Beauty-Profis umso mehr. Männer, traut euch – und probiert es einfach einmal aus. Ihr müsst es ja auch niemandem erzählen…

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige