Oberkörper eines Mannes der sich die Brusthaare rasiert
Wenn sie sich an seinem Beautyregal vergreift

Männerkosmetik: Warum auch Frauen darauf schwören

Immer mehr Männer setzen auf pflegende Cremes und andere Beauty-Produkte. Und immer mehr Frauen stibitzen sich diese Kosmetika für eigene Zwecke. Warum? Weil sich Männer-Kosmetik für geniale Beauty-Hacks anbietet.

Nur weil Pflegeprodukte für Männer speziell auf die Bedürfnisse der maskulinen Haut abgestimmt sind, heißt das nicht, dass sie weiblicher Haut nicht auch guttun können. Sogar das Gegenteil ist der Falle. Gewusst wie, nutzt man Männerkosmetik als geschickte Ergänzung zum eigenen Beauty-Treatment.

Vier Hacks zum ausprobieren:

1. Männerpflege als Maske

Pflegecremes für unsere lieben Herren der Schöpfung haben in der Regel einen besonders hohen Hydrogehalt. Hormonbedingt produziert Männerhaut nämlich relativ viel Hautfett; so dass eine Lipidversorgung von außen in der Regel nicht nötig ist. Feuchtigkeit ist hingegen oft Mangelware und wird daher umso intensiver in Herrenprodukte integriert. Was wir Frauen damit anfangen können? Ganz einfach: Einen genialen Feuchtigskeits-Boost für unsere Haut. Einfach eine großzügige Menge SEINER täglichen Pflegecreme auf die gereinigte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen, zehn Minuten wirken lassen und anschließend überschüssige Rückstände mit einem weichen Baumwolltuch abtragen. Vor allem trockene Haut freut sich über eine derart intensive Hydro-Maske.

2. Rasierschaum der anderen Art

Männer sind praktisch veranlagt. Pflege muss schnell gehen und darf nicht viel Aufwand kosten. 2-in-1-Produkte sind für solch ungeduldige Kandidaten daher genau das Richtige. Aber auch als Frau darf man sich über den Nutzen von solch Allroundern des männlichen Kosmetikschranks freuen. Vor allem 2-in-1-Shampoos des Göttergatten bekommen einen neuen Nutzen, wenn man sie als Rasierschaum zweckentfremdet. Der Clou: Die Shampoos verbinden Reinigungsessenzen mit einem reichhaltigen Anteil an Pflegestoffen und eignen sich daher perfekt für die Rasur. Einfach großzügig auf die feuchte Haut auftragen und dann wie gewohnt rasieren. 

3. Frische Füße dank Männerdeo

Heiße Kerle brauchen hin und wieder eine erfrischende Abkühlung. Und genau deshalb sind viele Männerdeos mit Cooling-Essenzen (z.B. Minze) angereichert. Und auch die Damenwelt darf sich hin und wieder einen solchen Frische-Kick gönnen. Nämlich dann, wenn die Füße nach durchtanzen Nächten oder einem langen Tag im Büro geschwollen sind und glühen. Besprüht man die heißen Sohlen jetzt mit erfrischendem Herrendeo und legt die Beine für ein paar Minuten hoch, wirkt das wie eine Express-Erholungskur für müde Füße.

4. Genialer Make-up-Primer

Damit die Foundation nicht nur optimal hält, sondern auch ein möglichst gleichmäßiges Finish auf der Haut hinterlässt, ist ein guter Primer gefragt. Primer versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und legen sich wie ein ausgleichender Pflegefilm über den Teint. Kein Primer zur Hand? Kein Problem! Denn Ihr Liebster hat gewiss ein After-Shave im Schrank stehen. Einfach stibitzen, ein paar Kleckse auf das Gesicht auftragen, kurz einwirken lassen und wie gewohnt die Foundation benutzen. Die feuchtigkeitsintensiven After-Shaves können sich nämlich durchaus mit einem Make-up-Primer messen lassen.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige