Dresscode Hochzeit: Stiehl dem Brautpaar nicht die Show!

Dass man auf einer Hochzeit weder Schwarz noch Weiß trägt, das ist bekannt. Aber auch mit anderen Farben, Kleidungsstücken oder Accessoires kann man schon mal ins Fettnäpfchen treten ...

Farben, Taschen und Co.: Was Sie beim Dresscode bei einer Hochzeit beachten sollten
Farben, Taschen und Co.: Was Sie beim Dresscode bei einer Hochzeit beachten sollten

Kann ich einen Mini tragen? Darf meine Kette funkeln? Wenn Sie als Hochzeitsgast nicht unnötig auffallen möchten, sollten Sie den „Dresscode Hochzeit“ kennen. Ebenso für die Braut wie für Sie gilt: keine kurzfristigen Beauty-Abenteuer!

Dresscode Hochzeit

Bei diesen Farben sehen wir schwarz

Neben dem klassischen Schwarz-Weiß-No-Go sollte die Farbwahl des Outfits auch nicht zu knallig sein. Besonders gefährlich ist Rot, da die Signalfarbe nicht nur von der Braut ablenkt, sondern zudem den Ruf hat, dass die Trägerin und der Bräutigam zu eng verbandelt sind. Ein inniges Verhältnis – ob Mamasöhnchen oder nicht – darf nur die Bräutigam-Mutter in Rot zur Schau stellen. Nicht nur für Kleider, auch für Krawatten und Hemden gilt: Pastelliger ist besser und dezente Dessins sind tapetenmäßigen Mustern vorzuziehen.

Eher Mauerblümchen als Paradiesvogel

Das Wichtigste zum Thema Dresscode Hochzeit lautet: Niemand sollte besser aussehen als das Brautpaar. Deshalb sind ausschweifende Kleider oder Schmuck à la Kronjuwelen deplatziert. Denn strahlender Mittelpunkt darf nur die Braut sein. Und natürlich ihr Zukünftiger. Daher sollten auch Männer niemals overdressed sein. Bei den meisten Hochzeiten gilt somit: kein Frack oder Smoking, wenn der Bräutigam nur einen Anzug trägt. Ebenso darf das Einstecktuch nicht aus der Reihe tanzen oder sich prahlerisch hervortun.

Sexy? Laut Dresscode Hochzeit bitte nicht

Wer sich wohl in seinem Körper fühlt, zeigt gerne her, was er hat. Bei einer polternden Feier oder einer rauschenden Pre-Wedding-Party können Sie Haut zeigen – oder sollten Sie sogar? Doch am Tag der Hochzeit bitte sexy Kleider oder tief ausgeschnittene Oberteile zuhause im Schrank lassen! Besser etwas prüder kleiden. Besonders bei einer kirchlichen Trauung empfiehlt sich, Schultern und Knie unbedingt bedeckt zu halten.

Besser Clutch als Riesentasche: Tipps zum Dresscode bei einer Hochzeit

Clutch statt reisekofferartiger Tasche

Eine große Umhängetasche mag vielleicht praktisch sein, doch eine kleine Tasche oder Clutch zeugt von Stil. Außerdem haben Lippenstift und Handy darin ausreichend Platz. Natürlich müssen auch Taschentücher mit – sofern Sie nicht so nahe am Wasser gebaut sind, dass es die Familienpackung sein muss, reicht eine kleine Tasche auf jeden Fall. Sowieso ist auf einer Hochzeit für alles gesorgt, der halbe Hausrat kann also zuhause bleiben. Und: Eine handliche Clutch bietet etwaigen Langfingern erst gar nicht die Möglichkeit, die herrliche Tischdeko in die Tasche und weiter ins heimische Wohnzimmer wandern zu lassen.

Schmuck gerne, aber bitte dezent und leise

Natürlich tragen auch die Gäste auf einer Hochzeit Schmuck. Dieser darf allerdings nicht übertrieben sein und der verschnörkelten Barockkirche oder dem prunkvollen Tanzsaal Konkurrenz machen – keinesfalls darf er brillanter sein als das Geschmeide der Braut. Vor allem muss er leise sein: Klirren, Rasseln und Klingeln (natürlich auch vom Handy) während der Trauung sind ein No-Go. Lieber nur einen Armreifen oder eine schlichte Kette tragen und nicht im Krampus-Stil durch den Hochzeitstag scheppern. Apropos Krampus: Auch das Make-up sollte nicht zu künstlich oder gar abschreckend wirken und zum restlichen Outfit passen. (Die Braut-Make-up-Trends von 2019 können Sie sich übrigens hier anschauen.)

Dresscode Hochzeit ist das Motto

Grundsätzlich ist auf einer Hochzeitseinladung schon alles vermerkt: welcher Kleidungsstil gewünscht oder ob sogar ein gewisses Motto angesagt ist. Sollte eine Hochzeit also das düstere Mittelalter aufleben lassen oder die bunte Unterwasserwelt Motto sein, hat man sich daran zu halten. Selbst wenn man im Gothic Girl- oder Arielle-Look nicht so glücklich ist – manchmal ist es sogar lustig, in neue Rollen zu schlüpfen. Steht in der Einladung gar nichts Richtung Dresscode Hochzeit, kann das Design der Karte ein Hinweis sein. Achtung: Ist die Farbe Schwarz, Weiß oder Rot – bitte nicht als Anhaltspunkt nehmen. Aber das wissen Sie ja schon.


13 August 2019 | Text: Caroline Eßl | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Low-Budget-Hochzeit: Heiraten mit Stil und wenig Geld
Coach Günstig heiraten liegt im Trend, doch der Feier selbst soll man natürlich nicht ansehen, wo gespart wurde. Mit unseren Tipps wird auch die Low-Budget-Hochzeit ein Highlight. Heiraten ohne Geld, aber mit Stil: So geht’s!
Hochzeit genau planen, wann es Zeit für welchen Termin ist
Make-up Der Beauty-Countdown läuft: Vor der Hochzeit sollten Sie keine haarsträubenden Experimente mehr wagen. Wir verraten, was sich jede Braut trauen darf - und wann.