Active Beauty
Weihnachtsnägel: Einfach selber machen

Glamour-Nägel

Weihnachtsnägel: Einfach selber machen

Funkelnde Glitzerpartikel und glamourös glänzende Lackfarben: Weihnachtsnägel sorgen für festliche Stimmung! Mit diesen Tipps bekommen wir sie top gepflegt hin.
Nageldesign verändert sich ständig: Mal sind Indie Nails der Renner, mal Nagelsticker oder besonders künstlerische Nägel. Doch ein Trend ist jedes Jahr aktuell, zumindest für einen Monat: Weihnachtsnägel. Sie versetzen uns in Festtagsstimmung und sind der Eyecatcher auf jedem Weihnachtsfoto. Bei allen Glitzerlooks gilt: Nur mit guter Basis und Schutz hält der Nagellack länger und über die Festtage hinaus. 


Die schönsten Weihnachtsnägel: 7 Tipps zur Vorbereitung

1. Vorbereitung ist alles

Speziell bei dunklen Lacktönen ist das Auftragen eines transparenten Basecoat extrem wichtig. Er pflegt die Nägel und sorgt für eine längere Haltbarkeit der Farbschicht. Plus: Der weihnachtliche Look ist dank des transparenten Unterlacks auch wieder leichter zu entfernen. Bevor es jedoch losgeht mit dem Lackieren Ihrer Weihnachtsnägel, sollte eine Maniküre auf dem Beautyplan stehen, denn schöne Nägel sind das Um und Auf. 


2. Weihnachtsnägel in dezenten Farben

Festliche Farben wie Kaminrot, Dunkelgrün oder Gold sehen immer elegant aus – ganz besonders zur Weihnachtszeit. Mit einer Schicht Glanzlack als Finish wirken speziell kürzere Nägel gleich noch glamouröser. 


3. Edle Weihnachtsnägel mit Bling-Bling

Funkelnde Glitzernails sind für viele der Inbegriff von Weihnachtsnägeln. Ob der glitzernde Lack in Silber, Gold oder einer bunten Farbe daherkommt, wird nebensächlich, wenn sich die Lichter des Christbaums in den Nägeln spiegeln.
Tipp: Glitzersteinchen von dm zum Aufkleben schenken dem Look noch mehr Bling-Bling!

4. Weihnachtsnägel in drei Farben 

So schön bunt wie Christbaumkugeln können auch Ihre Fingernägel sein. Alles, was Sie dafür brauchen, sind drei verschiedenfarbige Nagellacke. Dafür im ersten Schritt alle Nägel in einer dunklen Farbe lackieren, trocknen lassen, einen Teil jedes Nagels dann mit Tixo abkleben, wieder lackieren, trocknen lassen, einen weiteren Teil abkleben und dann die dritte Farbe lackieren. Voilà: farbenfrohe Weihnachtsnägel!


5. Mix & Match: Weihnachtsnägel mit Spitze oder Punkten

Wer einfarbige Nägel aufpeppen möchte, kann auch nur einen Nagel mit einem funkelnden Glitzerlack überziehen. Das sorgt für einen spannenden Eyecatcher und ist dennoch nicht ganz so opulent wie ein kompletter Glitzerlook. Auch nett: Goldnägel mit silberfarbener French-Nail-Spitze.
Tipp: Mit bunten Glitzerpunkten auf dunkelgrünen Nägeln machen wir jedem geschmückten Tannenbaum Konkurrenz. Aber auch mit Nageldesignstiften lassen sich weihnachtliche Motive aufmalen.


6. Splitterfreie Weihnachtsnägel

Für extralange Haltbarkeit sorgen – speziell bei Farblack – mehrere dünne Schichten. Nach dem Aufpinseln immer trocknen lassen und mit einem schützenden Topcoat versiegeln. Dann bleiben die Nägel über Tage splitter- und kratzerfrei.


7. Weihnachtsnägel: Der Lack muss ab

Bei normalem Nagellack ist das Ablackieren meist keine große Sache. Glitzerlack ist hingegen schon recht schwierig zu entfernen. Wir haben zwei gute Tricks, wie es doch ganz easy klappen kann: Ein mit Nagellackentferner getränktes Wattepad etwa eine Minute auf dem Nagel platzieren und das Mittel einwirken lassen. Danach den Lack mit einem festen Zug abwischen. Eine weitere Möglichkeit: Einen neutralen (nicht glitzernden) Lack darüberpinseln und nach ein paar Minuten beide Lacke gemeinsam entfernen.
 
Tipp: Sie wollen lieber die Profis an das weihnachtliche Kunstwerk lassen? Dann buchen Sie einen Termin in Ihrem dm kosmetikstudio.