Glow Vienna

So pflegen Sie zarte Babyhaut richtig

Die Haut von Babys ist sensibel und braucht die richtige Pflege. Was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Baby baden, seinen Strampler waschen oder Babys Haut eincremen.

Babyhaut pflegen Sie sanft mit den richtigen Tipps.
Babyhaut pflegen Sie sanft mit den richtigen Tipps.

Wichtig ist, dass das Pflegeprodukt einen hohen Fett- und einen niedrigen Wasseranteil aufweist. Wasser leitet die Kälte nämlich schneller. Deshalb kühlt die Haut bei Produkten mit hohem Wasseranteil entsprechend schneller aus. Spezielle Wind- und Wettercremen hinterlassen einen schützenden Fettfilm auf der Haut. Er hält die Kälte ab, lässt die Haut aber trotzdem noch atmen.

Babyhaut pflegen: Welche Inhaltsstoffe sind wichtig?

Cremes für den Winter setzen vorrangig auf Panthenol. Es verbessert die Hautfeuchte und beruhigt gestresste Haut. So klingen auch Rötungen schnell wieder ab und der Juckreiz lässt nach. Kamille wirkt ebenfalls reizlindernd und entzündungshemmend und ist gut verträglich. Gleiches gilt für Ringelblumenextrakt.


27 September 2018 | TEXT: Anita Freistetter | FOTO: Stocksy

Auch interessant
ein Baby in einem Handtuch das fröhlich zu dir hoch blickt
Baby Wenn ein paar Wochen nach der Geburt die Zeit gekommen ist, braucht es nicht nur Ruhe und warmes Wasser für Babys (erstes) Bad in der Badewanne. So werden die Badestunden zu einem schönen Ritual.
Feuchttücher fürs Baby können Sie ganz leicht selber machen.
Video-Anleitung Ist die Haut des Babypopos gerötet, reagiert sie in den meisten Fällen empfindlich auf Pflegestoffe. Eine neue Pflegeroutine kann helfen: Wir zeigen, wie man natürliche Baby-Feuchttücher selber machen kann.