Wie frisch gewaschen: Im leicht feuchten Haar hält der frische Duft am längsten.
Diese Tricks müssen Sie kennen!

So duften Ihre Haare immer wie frisch gewaschen

Eine Frage, die uns immer wieder bewegt: Wie duften meine Haare länger? Tatsächlich gibt es ein paar Tricks, wie man den Duft im Haar bewahren kann.

Hmmm, wie das duftet. Frisch gewaschene Haare riechen einfach herrlich. (Und mit festem Shampoo lassen sich Haare nun endlich nachhaltig und mit gutem Gewissen waschen.) Wir haben die ultimativen Tipps dafür, wie Sie den Duft im Haar bewahren können! So geht’s:

Tipp 1: Duft im Haar dank Dutt

Im leicht feuchten Haar ist der Duft im Haar am intensivsten. Die Aromen gehen nämlich mit der Feuchtigkeit eine Verbindung ein, werden durch den Verdunstungsprozess in die Luft abgegeben und verströmen so ihr liebliches Aroma. Wer möchte, das sein Haar länger duftet wie frisch aus der Dusche entstiegen, macht sich diesen Effekt zunutze. Dafür die Haare nach dem Waschen nur ganz leicht trocknen – sie müssen sich immer noch feucht anfühlen. In diesem Zustand die Längen zu einem lockeren Dutt oder einem geflochtenen Zopf eindrehen und das Ganze am Kopf feststecken. Selbst wenn man die Frisur erst nach vielen Stunden wieder öffnet, verströmen die inzwischen trockenen Haare einen feinen Frische-Nebel.

Tipp 2: Duft im Haar über Nacht

Durch ihre tendenziell trockene Struktur nehmen Haare Aromen unheimlich schnell an und speichern sie. Diesen Effekt kennt man von unangenehmen Küchen- oder Zigaretten-Gerüchen. Dieser Effekt lässt sich aber auch ausnutzen, um die Haare länger wie frisch gewaschen duften zu lassen: Einfach das Polster mit einem ätherischen Duftöl nach Wahl besprühen – und in Ruhe den Kopf darauf betten. Durch den permanenten Kissen-Kontakt nehmen die Haare die Duftaromen an und duften am nächsten Morgen verführerisch.

Tipp 3: Duft im Haar mit Babypuder

Babypuder ist die ultimative Geheimwaffe, wenn es um eine frische Frisur mit einem noch frischeren Duft geht. Der Puder riecht nämlich nicht nur lieblich, sondern saugt auch überschüssiges Hautfett auf und lässt leicht fettende Haar damit in Sekundenschnelle wieder frisch aussehen. Geben Sie eine kleine Menge auf die Kopfhaut geben, massieren Sie das Ganze leicht ein – voilà, duftet Ihr Haar länger wie frisch gewaschen. Den gleichen Effekt hat übrigens auch Trockenshampoo. Doch Vorsicht: Weder Babypuder noch Trockenshampoo unmittelbar nach dem Haarewaschen anwenden. Sondern erst dann, wenn die Haare bereits leicht zu fetten beginnen. Warum? Trockenshampoo oder Babypuder auf frisch gewaschenen Haare oder bei zu Trockenheit neigender Kopfhaut  kann zusätzlich austrocknen und damit Kopfhaut und Haare unangenehmreizen.

Tipp 4: Duft im Haar zum Aufsprühen

Wäre es für den perfekten Wie-frisch-gewaschen-Duft nicht am einfachsten, das Lieblingsparfum einfach ins Haar sprühen? Klingt gut – aber wir raten davon ab. Denn der hohe Alkoholanteil normaler Parfums lässt die Haare austrocken. Deshalb: lieber spezielle Haarparfums verwenden. Sie enthaltende duftende Öle und keinen oder nur einen minimalten Alkoholanteil. Empfehlung für die Anwendung: Haarparfum nicht auf die Kopfhaut, sondern immer nur in die Längen und Spitzen geben, um den Look nicht fettig wirken zu lassen.

Tipp 5: Duft im Haar konditionieren

Conditioner ist eine Wunderwaffe, wenn es um den Mhhhh-Duft im Haar geht: Sie können sich dank ihm eine pflegende Form des Haarparfums selbst herstellen: Dafür einen Teelöffel Conditioner in 250ml Wasser auflösen, in eine Sprühflasche füllen und ab und zu ein paar Spritzer davon im trockenen Haar aufsprühen. Der Effekt wikt doppelt: Der Duft im Haar wird aufgefrischt und die Haarstruktur zugleich mit pflegenden Essenzen versorgt. Zwei Fliegen. Eine Klappe. Plus: Ihr Haar riecht länger wie frisch gewaschen.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige