Accessoires für Ballkleider
So schmücken Sie Ihr Ballkleid

Ballkleid: Welcher Schmuck gehört zum stilvollen Auftritt?

Zu keinem anderen Anlass kann man so tief in die Accessoires- und Schmuckschatulle greifen wie zu einem Ball. Tiara, Collier, Armreif: Hauptsache, es funkelt und glänzt? Fast: Sie sollten auch wissen, welcher Schmuck zum Ballkleid passt.

Schmuck & Accessoires, die zum Ballkleid passen:

Die Ballsaison mit den schönsten Ballkleidern heißt in Österreich auch die fünfte Jahreszeit. Kein Wunder, denn vom Wiener Opernball – dem Ball der Bälle – über den der Wiener Philharmoniker bis hin zu Regenbogen- oder Bonbonball: Der Ballkalender verzeichnet allein in Wien jedes Jahr rund mehr als 400 Bälle. Mit mal strengerer, mal mit weniger strenger Kleideretikette. Wichtig dabei zu wissen: Wie Sie Ihr Ballkleid richtig tragen – und welcher Schmuck dazu passt. Das müssen Sie über die Ball-Accessoires wissen:

Diadem: Das majestätischste unter den Ball-Accessoires

Sich einen Abend lang wie eine Prinzessin fühlen? Tiaras und Diademe sind der schmuckgewordene Inbegriff für die Royals – und ein Ball einer der wenigen Anlässe, an denen man sich auch ohne Adelstitel erhobenen Hauptes ein Krönchen aufsetzen sollte. Für immer in Erinnerung bleiben jedenfalls die bezaubernden Tiaras der Lady Di, deren Lieblingskopfschmuck ein mit 19 Diamantenbögen bestücktes Diadem namens „Cambridge Lover’s Knot“ gewesen sein soll.

Collier: Ball-Schmuck mit Glamour-Faktor

Während bei französischen Königinnen und Königen Colliers nicht prunkvoll genug sein konnten, kann der edle Halsschmuck heute auch etwas schlichter daherkommen. Es muss nicht unbedingt die mehrreihige Variante aus Gold mit hochkarätigen Edelsteinen sein. Einreihige Colliers mit extravaganten Anhängern sind ebenso ein absoluter Blickfang und beliebte Accessoires für Ballkleider. Allerdings bietet sich selten so eine gute Gelegenheit, ein aufwendiges, vielleicht sogar das ganze Dekolleté bedeckendes Collier auszuführen, wie bei einem Ball.

Ringe, Handschuhe und Armschmuck: ein Hauch von Luxus

In den 20er Jahren galten Cocktailringe als Zeichen von Genuss und Luxus, denn sie wurden zu Zeiten des Alkoholverbots auf illegalen Cocktailpartys getragen. Auch heute noch lässt sich mit einem opulenten Ring ein Statement setzen – vor allem ein modisches. Wer seine Hände nicht mit Ringen schmücken und dennoch adäquat kleiden möchte, setzt auf einen Klassiker der Ball-Accessoires: lange Handschuhe. Besonders elegant und dabei zeitlos wirken diese zu ausladenden, langen Roben. Je kürzer die Kleiderärmel sind, desto länger dürfen die Handschuhe sein. Was den Armschmuck betrifft, gilt wie bei allen Accessoires für Ballkleider – er sollte dem restlichen Outfit nicht die Show stehlen, sondern es perfekt ergänzen. Anders als Ringe darf man Armschmuck übrigens auch über Handschuhen tragen. Doch selbst für den pompösesten Ball gilt: Weniger ist manchmal mehr.

Clutch: schmückendes und praktisches Ball-Accessoire

Für das „große Event“ ist eine kleine Tasche die beste Wahl: Eine Clutch beweist Trendgespür und bietet vom Lippenstift bis zur Kreditkarte Platz für das Nötigste. Überdies ist sie dank ihrer kompakten Maße die ideale Begleiterin für einen schwungvollen Ballabend. Ob mit Glitzersteinchen, aus Velours, Samt oder Lack: Erlaubt ist, was gefällt. Stilecht wird die Clutch lässig in der Hand gehalten, von unten „umklammert“ oder praktischerweise zwischen Arm und Oberkörper eingeklemmt. Nicht selten sind die beliebten Taschen mit abnehmbaren Trageriemen wie etwa Ketten ausgestattet – für eine lange, unbeschwerte Ballnacht durchaus von Vorteil.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige