Über eine gewissenhafte Zahnpflege bei Kindern entscheidet längst nicht nur die Wahl der Zahnbürste. „Wer auf den Gebrauch von Zahnseide oder Zahnseide-Sticks verzichtet, erreicht lediglich eine maximale Mundhygiene von 70 Prozent. Die Zahnzwischenräume bleiben weiter anfällig für Karies“, sagt Dr. Reinhard Lukas, Zahnarzt aus Wien.

Warum sind Zahnseide-Sticks bei Kindern wichtig?

Aber die Milchzähne fallen doch ohnehin aus, könnte man sich denken. Ja, das stimmt. Das sollte jedoch keinesfalls ein Grund sein, die Zahnzwischenraumpflege zu vernachlässigen. Im Gegenteil, sagt der Experte: „Je eher Kinder lernen, dass die Anwendung von Zahnseide zur täglichen Routine gehört, desto geübter sind sie beim späteren festen Gebiss.“ Anders als die Zahnbürste erreicht Zahnseide die engen Kontaktstellen zwischen den Zähnen, wo sich Bakterien besonders hartnäckig festsetzen. „Werden diese Bereiche regelmäßig gereinigt, lässt sich ein Großteil der Kariesfälle vorbeugen.“