Mit der richtigen Pflege für Hals und Dekolleté fühlen sich Frauen wohl in ihrer Haut.
Blickfang-Garantie

Blickfang Busen: Diese Pflege braucht Ihr Dekolleté

Wohin schauen Männer zuerst? Natürlich in die Augen! Aber auch das Dekolleté ist ein Blickfang, den frau mit der richtigen Pflege gekonnt in Szene setzen kann. Mit diesen Pflegeschritten für Dekolleté und Hals!

Mit steigenden Temperaturen haben wir dicke Schals und Wollpullis satt, sehnen uns nach luftiger Frühlings-Fashion und lassen vielleicht einmal den BH weg. Auch die Haut freut sich auf den Frühling: Endlich wieder das Kitzeln der Sonne spüren – nichts ist schöner. Und: Nichts ist hübscher. Doch die Körperregionen, die wir jetzt frühlingsfrisch präsentieren wollen, brauchen kosmetischen Beistand. Mit diesen Pflegetipps für Hals und Dekolleté starten Sie gut in die Saison:

Dekolleté & Hals richtig pflegen: 5 Tipps

1. Viel Feuchtigkeit

Manche Hautregionen sind empfindlicher und pflegebedürftiger als andere. Dazu zählen die Augen, die Lippen und eben auch das Dekolleté und der Hals. Ein dünnes Unterhautfettgewebe und häufig nur spärlich verteilte Talgdrüsen machen die Haut hier besonders empfindlich. Typischerweise neigen diese Regionen daher zu Trockenheit, Elastizitätsverlust und Knitterfältchen.

Was hilft? Eine umfängliche Versorgung mit Feuchtigkeit. Entweder greift man zu Cremes, die speziell auf die zarte Haut am Busen abgestimmt sind. Oder man verwendet eine gewöhnliche Gesichtscreme; ihre Wirkstoffe sind intensiv genug, um Hals und Dekolleté zu pflegen. Ideal sind übrigens wasserbindende Wirkstoffe, wie z.B. Hyaluron, die Feuchtigkeit aufsaugen und in der Haut speichern. Das tut der Haut nicht nur gut, sondern zaubert ein besonderen Beauty-Effekt: Die Haut wirkt durch die gespeicherten Wasserdepots sofort ein wenig straffer.

2. Regelmäßig befeuchten

Bei warmen Temperaturen verdunstet Feuchtigkeit aus der Haut und hebt die Pflegewirkung von Cremes im Laufe des Tages langsam auf. Da eine konstante Pflege aber besonders wichtig ist, gibt es einen Trick: Einfach eine kleine Sprühflasche zu je einem Teil mit stillem Mineralwasser und Aloe-Vera-Saft füllen und ein paar Spritzer Kokosöl hinzufügen. Das Ganze in der Handtasche bei sich führen und immer wieder zwischendurch ein paar Spritzer auf Hals und Dekolleté verteilen. Wichtig: Die Flasche vorher gut schütteln. Der Clou: Die Haut wird nicht nur pflegend erfrischt, sondern bekommt durch das Öl auch einen sexy Schimmer.

3. Peelen, aber vorsichtig

Die Haut an Hals und Dekolleté ist sensibel, kommt deshalb aber trotzdem nicht um eine regelmäßige Abreibung herum. Peelings entfernen nämlich nicht nur Unreinheiten und trockene Hautzellen, sondern halten auch die Mikrozirkulation in Schwung, so dass Pflegestoffe besser aufgenommen werden können.

Doch Vorsicht: Zu schroffe Peelings könnten die empfindliche Region austrockenen. Besser eigenen sich spezielle Cremepeelings. Oder man mischt die Rubbelkur einfach selbst: 3 EL grobes Meersalz mit 3 EL Kokosöl mischen; fertig ist das rückfettende Natur-Peeling. Noch mehr DYI-Rezepte für Peeling und Co. finden Sie hier.

4. Geschützt in die Sonne

Das Dekolleté gehört zu den so genannten Sonnenstraßen. Gemeint sind jene Areale, die aufgrund ihrer anatomisch fast waagerechten Ausrichtung sowie oft mangelnder Bedeckung durch Kleidung der Sonnenstrahlung direkt ausgesetzt sind. Und das sieht man. Unregelmäßige Pigmentmale – böse Zungen nennen sie Altersflecken – sind die unschönen Spuren der Frühlingssonne. Regelmäßiger UV-Schutz, am besten täglich, ist daher ein wichtiger Pflege-Faktor. Und übrigens auch ein gesundheitliches Muss zur Hautkrebs-Prävention. Auch sollten Sie diese Fehler bei der Sonnencreme vermeiden: Mehr zum Thema.

5. Kosmetisch tricksen

Traumkurven sind nicht nur das Geschenk der Natur, sondern auch eine Frage der richtigen Präsentation. Selbst Bikinimodels schwören auf folgenden Trick: Ein paar Tropfen Babyöl mit einem winzigen Tropfen Foundation vermischen und auf Hals und Dekolleté verteilen. Nun noch etwas Bronzing-Puder auf den Busenspalt tupfen. Und der Ausschnitt strahlt mit der Sonne um die Wette. Blickfang Busen eben. Jetzt gilt nur noch: Haltung bewahren; Schultern tief, Rücken gerade und Brust raus. Denn selbst das schönste Dekolleté ist nur so gut, wie man es zeigt.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige