Wie schminkt man sich die Augen ab?
Für elastische Wimpern

Augen abschminken: Runter mit der Mascara in 5 Schritten

Beim Abschminken heißt es: Augen zu und durch, und zwar jeden Abend. Klingt mühsam, ist aber ganz leicht, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet. Nur so können sich die Wimpern über Nacht erholen und bleiben schön elastisch.

Ohne Abschminken am Abend geht es nicht, es sei denn man trägt nur Magnetwimpern. Die Haut um die Augen ist nur einen halben Millimeter dick, hat kein schützendes Unterfettgewebe und ist daher entsprechend anfällig. Deshalb kann es nicht schaden, für das Abschminken der Augen speziell für diese Partie entwickelte Produkte zu verwenden. Am besten sind die Entferner, die man kaum spürt. Die Augen-Make-up-Entferner gibt es als Gels, Lotions, Milch, in Öl getränkte Pads oder Tücher. Die Wirkung hängt nicht von der Konsistenz ab, sie ist immer die gleiche. Allerdings gilt es, das richtige Produkt für Mascara & Co zu finden.

Mascara sanft abschminken: So geht's

  1. Schritt 1: Leicht anfeuchten

    Feuchten Sie im ersten Schritt das Wattepad leicht mit Wasser an und geben Sie etwas Make-up-Entferner darauf. Tipp: Verwenden Sie für jedes Auge ein eigenes Pad verwenden. So vermeiden Sie Infektionen.

  2. Schritt 2: Vorsichtig andrücken

    Schließen Sie die Augen und drücken Sie das Wattepad leicht auf die Unterseite der Wimpern.

  3. Schritt 3: Kurz innehalten

    Halten Sie das Wattepad etwa 10 bis 20 Sekunden an dieser Stelle. Das hilft dem Make-up-Entferner, seinen Job zu machen und die Tusche langsam von den Wimpern zu lösen.

  4. Schritt 4: Nach unten wischen

    Nun ziehen Sie das Pad mit sanftem Druck nach unten. So wird die Mascara entfernt, ohne die Wimpern übermäßig zu strapazieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis die Wimperntusche komplett entfernt ist.

  5. Schritt 5: Nach oben wischen

    Um den unteren Wimpernrand richtig zu säubern, schaut man an die Decke und presst das Pad unterhalb des Wimpernrandes an. Dann führt man es nach außen in Richtung Haaransatz.

Augen abschminken: SOS-Alternative

Ihr Augen-Make-up-Entferner ist plötzlich leer, Ihr dm Drogeriemarkt hat schon geschlossen – aber die Wimperntusche pickt ziemlich fest an Ihren Wimpern? Für diese Fälle können Sie als  auf Haushaltsöle zurückgreifen. Damit bekommen Sie ohne festes Reiben auch wasserfestes Make-up problemlos ab. Eines dieser drei Öle haben Sie bestimmt zu Hause:

  1. OLIVENÖL: Olivenöl ist eines der besten Hausmittel, um wasserfeste Wimperntusche zu entfernen. Tipp: Aber nur vorsichtig anwenden, Olivenöl kann auch ziemlich scharf sein.
  2. KOKOSNUSSÖL: Ein Wunderprodukt, nicht nur wenn es um die Schönheit geht. Es vollbringt wunderbare Dienste für Haare, Haut und Nägel und eben auch als Mascara-Entferner.
  3. BABYÖL: Ein Fläschchen davon steht so gut wie in jedem Haushalt herum. Wohl das günstigste Mittel um wasserfestes Make-up zu entfernen. Zur Nachreinigung empfiehlt sich eine sanfte Waschlotion oder Seife.
Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige