Frisuren ohne Aufwand: Die schönsten Strand-Looks

Gewellt, geflochten oder vom Winde verweht: Traumhaare sind die schönsten Accessoires der Sonnensaison - perfektes Frisurenstyling am Strand vorausgesetzt. Hier kommen die besten Frisuren ohne Aufwand – zum Nachfrisieren!

Wet is wonderful: Strandfrisuren ganz easy
Wet is wonderful: Strandfrisuren ganz easy
  1. Beach-Waves: So gelingen lässige Wellen

    Wer gerade aus dem Meer kommt, braucht nur wenige Handgriffe, um aus dem nassen Haar eine traumhafte Frisur ohne Aufwand zu zaubern. Einfach das Haar kurz mit dem Handtuch trocknen und dann zu lockeren Zöpfen flechten. Das Ganze an der Sonne trocknen lassen, öffnen und sich über natürlich wirkende Beach Waves freuen. Kleiner Tipp: Am natürlichsten wirkt der Look, wenn unregelmäßig dicke Zöpfe geflochten werden, so dass verschieden große Wellen entstehen.

  2. Wet is wonderful: Strandfrisuren ganz easy

    Eine der simpelsten Beach Frisuren ohne Aufwand ist der Wetlook. Dafür braucht man etwas Wetgel, einen breitzackigen Kamm und ggf. ein paar Haarklemmen. Die Haare werden zunächst gut durchgekämmt und dabei ohne Scheitel glatt nach hinten gezogen. Nun kommt das Wetgel zum Einsatz. Dieses wird mit den Fingern in die Haaransätze einmassiert und anschließend mit dem Kamm streng nach hinten bis zur Kopfmitte in die Haare eingearbeitet. Je strenger die Haare am Kopf sitzen, desto cooler wirkt der Look. Kleiner Tipp: Sollten die Haare durch das Gel allein nicht halten, einfach mit ein paar Haarklemmen feststecken.

  3. Tücher und Blumen: Accessoires für Frisuren ohne Aufwand

    Bei einem lässigen High Bun werden die Haare zu einem locker sitzenden Haarknoten weit oben am Hinterkopf zusammengebunden. Fertig! Die Frisur ohne Aufwand kennt – und liebt – jeder. Wer sie aber etwas Strand-tauglicher gestalten will, benutzt Accessoires. Große Blütenhaarspangen, die seitlich hinter das Ohr gesteckt werden, versprühen romantisches Hawaii-Feeling. Etwas mehr nach Ibiza-Hippie-Strand sehen hingegen lange Tücher aus, die auf der Stirn sitzen und am Hinterkopf zusammengebunden werden.

  4. Vom Winde verweht: Offenes Haar

    Ein perfektes Strandstyling wirkt nicht nur mühelos, sondern ist es auch. Luftgetrocknete Haare, die strähnig, aber lässig, das tun, was sie wollen, sind Natur pur. Kleiner Haken: Oft sind die Haare so fein, dass sie sich nicht zu lässigen Strand-Strähnen zwirbeln, sondern einzeln herum fliegen und den Look struppig, statt gestylt wirken lassen. Was hilft? Etwas Haarwachs und spezielles Salt-Spray (also Salz-Spray) für die Haare. Das Spray wird großzügig ins feuchte oder trockene Haar geben und die Längen anschließend vorsichtig geknetet. Wichtig: Unbedingt den Ansatz aussparen, um die Frisur nicht fettig wirken zu lassen. Das Salzspray macht die Haare griffiger, ohne sie zu strapazieren. Der Look sieht aus wie nach einem Tag auf dem Surf-Brett: Wellig, matt und lässig. Zum Schluss noch etwas Haarwachs in die Spitzen kneten und fertig ist die perfekte Strand-Frisur ohne Aufwand!


10 Juni 2019 | Text: Linda Freutel | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Richtig feilen: Welche Nagelform passt?
Pflege Einfach nur kurz feilen kann jede. Besser: Die Nagelform so zu feilen, dass Hände und Finger feiner, femininer und gepflegter wirken. Mit diesem Style-Guide bekommt das jeder hin. Auf dass die Frage, welche Nagelform zu Ihnen passt, für immer erledigt ist.
Make-up: wasserfeste Mascara abschminken
Make-up Wasserfestes Augen-Make-up-entfernen: Mit den richtigen Produkten und Techniken wird man die anhänglichen Produkte im Handumdrehen wieder los. Und das ganz ohne Panda-Augen-Effekt.