Frisuren aufhübschen

So krönt man jeden Look: Flower Crowns

Auf der Wiesn, dem Festival oder bei Hochzeiten: handgemachte Flower Crowns krönen jedes Haupt. Und so einfach kann man einen Blumenkranz selber machen.

Schon als Kind haben wir es geliebt, auf der Wiese die Gänseblümchen zu Kränzen zu flechten. Ob es an den Kindheitserinnerungen oder den Instagram-Feeds der Modebloggerinnnen liegt, unsere Begeisterung für selbstgemachte Blumenkränze ist ungebrochen. Von filigranen Kränzen bis zu opulenten Flower Crowns schmücken wir uns noch heute gern mit ihnen. Tolle Hingucker sind die Flower Crowns vor allem als Accessoire zum Festival-Outfit, Eyecatcher zum Dirndl oder auch als Kopfschmuck für Brautjungfern und Boho-Bräute, passend zum Braut-Make-Up. In unserer DIY-Anleitung zeigen wir, wie man einen romantischen Blumenkranz selber machen kann.

Blumenkranz selber machen

Material

  • Verschiedene Blumen
  • Draht mit 1,4 mm Durchmesser, grün
  • Wickeldraht mit 0,6 mm Durchmesser, grün
  • Gartenschere
  • Schmales Klebeband, grün
  • Stoffband

So geht’s:

  1. Ein Stück des dicken Drahts zuschneiden, sodass dieses zweimal um den Kopf gelegt werden kann. Draht in der Mitte falten und ein paar Mal zwirbeln. An beiden Enden eine Schlaufe formen, hier wird später das Stoffband für den Verschluss befestigt. Die spitzen Enden des Drahtes mit etwas Klebeband umwickeln, damit man sich an ihnen nicht verletzen kann.
  2. Die Stiele der Blumen auf eine Länge von 3-4 cm kürzen. Die Blätter der Blumenstiele können nach Belieben eingebunden oder vor dem Flechten entfernt werden. Nun jeweils 2-3 Blumen zu kleinen Sträußchen zusammenfassen und mit Klebeband befestigen. Je nach gewünschter Üppigkeit braucht man etwa 10-15 solcher kleinen Sträußchen.
  3. Dann zunächst am besten alle Sträußchen um das Drahtgestell herumlegen, um die Blumen in gleichmäßigen Abständen zu arrangieren. Wirkt der Kranz noch nicht dicht genug, einfach noch mehr Sträußchen binden.
  4. Steht die Anordnung, geht es ans Befestigen der Blumen. Dazu den dünnen Draht jeweils ein paar Mal um die Sträußchen und dann nochmals fest um das Drahtgerüst des Kranzes wickeln. Dabei darauf achten, die Blüten dicht an dicht zu befestigen, um die Stiele und das Klebeband zu kaschieren.
  5. An den beiden gefertigten Schlaufen des Kranzgerüstes jeweils ein Stück vom Stoffband befestigen. Die Länge der Bänder ist Geschmacksache. Wichtig ist nur, dass Sie sich am Hinterkopf zu einer Schleife binden lassen.

Unser Tipp

Der Kranz hält länger, wenn man Blumen verwendet, die sich leicht trocknen lassen, z. B. Schleierkraut und Rosen. Verspielter wirkt der Blumenkranz, wenn man zusätzlich Perlen auf einen dünnen Draht fädelt und diesen um die Blüten wickelt.

Teilen:Artikel URL kopieren
Anzeige