Volumen über Nacht

Die richtige Frisur am Abend bringt Volumen mit Schwung! Daher: Mit offenen und gar nassen Haaren ins Bett zu gehen, ist keine gute Idee. Durch die permanente Reibung am Kopfkissen kann es zu Spliss und Haarbruch kommen. Außerdem können Knoten entstehen. Um die zu entwirren, kann das Kämmen der Haare zu einer mühevollen und mitunter qualvollen Prozedur werden. Dabei gibt es eine ganz einfache Alternative, die sogar ohne Stylingprodukte für ultimatives Volumen sorgt. 

So geht´s: Eine Schlaffrisur über Nacht zu tragen, hat nicht unbedingt etwas mit Eitelkeit zu tun. Vielmehr ist es der ideale Trick für Morgen- und Stylingmuffel. Wer mit Schwung (im Haar) aufstehen will, zwirbelt sich am Abend davor einfach einen lockeren Dutt am Oberkopf und fixiert ihn mit einem Scrunchie oder Zopfband ohne Metallöse. Tipp: Die Haarspitzen in Richtung Stirn legen, damit sie nicht unnötig am Kopfkissen reiben. Das bringt auch am Ansatz Volumen. 

Schöne, glatte Haare über Nacht

In den frühen Morgenstunden geht es bei uns allen meist hektisch zu: Zähneputzen, duschen, eincremen und vielleicht auch noch ein hübsches Tages-Make-up zaubern. Da bleibt einfach keine Zeit, um auch noch die Haare mit dem Glätteisen zu bändigen. Muss auch nicht sein. 

So geht´s: Die Vorbereitung zum Sleek-Look beginnt mit einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo und Conditioner. Danach das Haar trocken drücken und mit einer Skelettbürste glatt nach unten föhnen. Abschließend kühl durchblasen, das schenkt eine Portion Extraglanz. Dann die Haare zu einem hohen Pferdeschwanz zusammenbinden. Anti Frizz Tipp: Schlafen Sie auf einem Seidenkissen. So wird die Haarstruktur selbst in einer unruhigen Nacht nicht aufgeraut.