So werden sie getragen

Längs- & Querstreifen: Streifenmuster haben immer Saison

Sie haben ein Faible für gestreifte Kleidung? Gut so. Wir stellen Ihnen Mode mit Streifen vor, die zeitlos ist.

Oft will man nicht in Mikrotrends investieren. Sondern in welche die zeitlos, trendig und entspannt sind. Mit dem Thema Streifen in diversen Variationen ist man da ganz gut bedient, vor allem wenn man sie etwas dezenter einsetzt. Welche Streifen schlank machen, sollte dabei nicht als Entscheidungsbasis dienen. Bekanntlich heißt es ja, dass Längsstreifen schlank und Querstreifen dick machen. Wir finden: Egal, welches Streifenmuster Sie wählen – es soll gefallen und zum Typ passen. Hier sind einige Ideen für klassische Mode mit Streifen.

Feminin: Gestreiftes Strickkleid

Strickkleider sind zeitlose Klassiker in der kalten Jahreszeit. Außerdem sind sie praktisch zu tragen. Streifenmuster sorgen für einen stilsicheren Auftritt. Ideal kombinieren lassen sich gestreifte Strickkleider zum Beispiel mit Strumpfhose und Lederschuhen.

Basic: Schwarz-weiß-Pulli

Schwarz-weiß gestreifte Strickpullover gehen immer. Sie machen sich gut zu einer schmalen Zigarettenhose in einem satten Schwarz. Eine Korbtasche ist die ideale Begleitung, eine Wildledertasche die gediegenere Variante, um diesen gestreiften Mode-Look zu komplettieren.

Gemütlich: Zweiteiler mit Streifenmuster

Ein Ensemble aus weiter Hose und Top gehört in jeden Kleiderschrank. Wer sich traut, greift zu einem gestreiften Outfit. Man kann die Teile auch einzeln kombinieren. Zum Beispiel das Oberteil zu einer schönen Wollstoffhose, die gestreifte Hose zum weißen T-Shirt mit Jeansjacke.

Elegant: Bluse mit Streifen

Gestreifte Blusen sind nicht nur kreativ, sondern auch elegant und bürotauglich. Vor allem dann, wenn man sie zu blickdichten Strümpfen und einem schwarzen Bleistiftrock kombiniert. Peppige Streifen-Mode mit Stil!

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige