Dafür müssen Sie nicht nähen können

T-Shirt-Upcycling: vom Shirt zur Shopping-Bag

Ungetragen, alt oder einfach für Neues bestimmt: Wie aus einem Shirt ganz leicht und ohne Nähen eine nachhaltige Shopping-Bag wird, sehen Sie in unserem T-Shirt-Upcycling-Video.

Ob Sie einem Mode-Fehlkauf neuen Sinn geben möchten, auf plastikfreie Alternativen schwören oder aus Gründen der Nachhaltigkeit eine fesche Shopping-Bag selber machen wollen: So einfach geht T-Shirt-Upcycling!

T-Shirt-Upcycling ganz ohne Nähen

T-Shirt-Upcycling: Aus einem alten T-Shirt wird eine DIY-Shopping-Bag.

Das braucht man:

  • T-Shirt
  • Schneiderkreide
  • Lineal
  • Schere

  • Aus Alt mach fesch: vom T-Shirt zur Shopping-Bag

    1. Fürs T-Shirt-Upcycling das alte oder ungetragene Shirt flach auflegen.
    2. Wenn die Fransen sichtbar bleiben sollen, das T-Shirt so auflegen, wie es ist. Soll die DIY-Shopping-Bag fransenlos sein, das Shirt vorher umdrehen.
    3. Mit Schneiderkreide oder einem Stift anzeichnen, was weggeschnitten werden soll.
    4. Die Ärmel abschneiden und den Halsausschnitt vergrößern – je mehr man wegschneidet, desto länger werden die Henkel.
    5. Am unteren Ende eine Linie ziehen (etwa 3 cm hoch). Je höher diese ist, desto länger werden die Fransen und umso kleiner die Tasche.
    6. Im Abstand von ca. 1 cm Streifen bis zur vorher gezogenen Linie einzeichnen.
    7. Die Streifen mit der Schere einschneiden.
    8. Die übereinanderliegenden Streifen, also je einen der Vorder- sowie der Rückseite, mit einem festen Doppelknoten verbinden.
    9. Wenn es keine Fransentasche sein soll, die DIY-Shopping-Bag einfach umdrehen.
    10. Wichtig: Für den nächsten Einkauf im dm drogeriemarkt die nachhaltige Shopping-Bag nicht vergessen!
    Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige