Make-up mit Glitzer wirkt schnell kindisch - mit unseren Tipps schminken Sie Glitzer-Make-up richtig.
So tragen Sie den Glitzer-Look richtig

Glitzer-Make-up: Schön glitzern, aber mit Stil

Glimmer und Glitzer gehören zu Weihnachten einfach dazu. Auch beim Schminken. Wie man Glitzer-Make-up stilvoll trägt? Wir wissen, wie das geht.

Weihnachten bringt viele Feiern mit sich und damit auch Gelegenheit für etwas mehr Glitzer im Make-up. Am besten so, dass es unseren natürlichen Glow unterstreicht, einzelne Partien highlighted und uns auch in der winterlichen Dunkelheit zum Strahlen bringt – also mit viel Stil. Perfekt ergänzen können Sie den festlichen Look übrigens durch stilvoll getragene Fake-Lashes.

Glitzer für Nagellack, Lippen & Eyeliner

Wichtig: Glitzer und Glimmer sparsam verwenden, und sich auf Augen, Lippen, Wangen oder Nägel konzentrieren. Die Glitzerpartikel bestehen bestenfalls aus Gold oder Silber – ganz Ihrem Typ entsprechend – und zaubern feine, kleine Glitzermomente. Grober Glitter empfiehlt sich nur für Weihnachtsfeiern, bei denen wir mit der Discokugel konkurrieren müssen.

Glitzer-Eyeliner

Wer bei seinem Tages-Make-up auch sonst den Fokus eher auf die Augenpartie lenkt, benutzt Glitter-Eyeliner für das gewisse Etwas. Der Lidstrich deckt zwar nicht so kräftig wie schwarzer Eyeliner, reflektiert dafür aber jeden Lichtstrahl. Ihre Augen werden so zum absoluten Hingucker. Der Glitzer-Eyeliner lässt sich auch perfekt als Ergänzung zum normalen Lidstrich auftragen. Dann allerdings unterhalb des unteren Wimpernkranzes.

Glitzer-Highlighter

Highlighter oder Blush mit Glitzerpartikeln bringen die Wangenknochen zum Strahlen und konturieren unser Gesicht mit einer zauberhaften Leichtigkeit. Damit die Glitzerpigmente auch lange halten, benötigt man eine gute Basis und eine haftende Oberfläche. Das bedeutet: Zuerst sollte das Gesicht mit einem Primer vorbereitet werden. Die höchsten Punkte der Wangenknochen schließlich mit einem Klecks Vaseline versehen, auf die Sie die Glitzerpartikel auftupfen.

Glitzer-Lipgloss

Für die dezente Variante greifen Sie zu Lipgloss, der kleine Glitzerpartikel enthält. Dieser kann auch prima als Finish über einem knalligen Lippenstift aufgetragen werden. Wer seine Lippen besonders in Szene setzen möchte, greift zu Lipgloss komplett aus Glitzerpigmenten. Dann strahlen Ihre Lippen verführerisch wie ein Diamant oder sogar gänzlich in Gold? Wer den Edgy-Look bevorzugt, tupft auf den Liquid Lipstick einzelne Glitzerpartikel direkt platziert auf.

Glitzer-Nägel

Wollen Sie Ihre Leidenschaft für Glitzer nicht ganz so extravagant zur Schau stellen? Dann sind Glitzer-Nägel womöglich genau das Richtige. Sie werten ein sonst eher schlichtes Outfit perfekt auf. Wohl dosiert, können Sie auch konventionellen Nagellack einfach etwas highlighten. Dazu eine dunkle Nagellackfarbe auftragen (bitte diese Tipps zum Auftragen von Glitzernagellack beachten) und mit einem dünnen Pinsel einzelne Highlights im Glitzerlack setzen. Ganz easy gelingt das mit einem glitzernden Klarlack.

Wie bekommt man Glitzernagellack am besten weg?

Um hartnäckigen Glitzer zu lösen, verteilen Sie großzügig Nagellackentferner auf einem Wattepad. Dieses anschließend mindestens 30 Sekunden auf den Nagel drücken und „einwirken“ lassen. Anschließend mit einer Wischbewegung entfernen. Bei besonders hartnäckigem Lack kann ein „Dip-In“-Nagellackentferner helfen.

Teilen:Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige