Frau, die sich professionell schminken lässt
Schön gespart

Make-up günstig: Mit diesen Tricks richtig sparen

Guter Rat mag teuer sein. Ein gutes Make-up ist es definitiv nicht: Es braucht nur Beauty-Essentials von dm, die günstig zu haben sind – und diese Anwendungstricks.

Natürlich geht Make-up günstig! Gutes Aussehen hat schließlich nichts mit Geld zu tun. Sondern mit Geschick. Selbst Profi-Visagisten geben keine Unmengen für ihre Utensilien aus. Im Gegenteil: Sie wissen genau, wo sie sparen können, um das Make-up günstig, aber den Look hochwertig werden zu lassen. Die passenden Produkte gibt es bei dm. Den Rest verraten wir:

Make-up günstig, Look glamourös: 4 Tricks

Trick 1: Die richtige Reihenfolge bei Foundation

Beautyblender und Pinsel (erhältlich bei dm) helfen dabei, die Foundation gleichmäßig zu verteilen und perfekt zu verblenden. Was viele nicht wissen: Damit das Make-up günstig wird, ist es entscheidend, in welcher Reihenfolge Sie es auftragen. Gibt man die Foundation unmittelbar auf den Schwamm, saugt dieser die Konsistenz auf und sorgt für eine unnötige Verschwendung. Besser: Verteilen Sie die Foundation zunächst mit den Fingern auf der Haut und arbeiten Sie das Ganze erst anschließend mit einem Beautyblender oder Pinsel nach.

Trick 2: Ausgetrocknete Mascara wiederbeleben

Mascara gehört zu jedem guten Make-up dazu. Doch gerade weil wir die Wimperntusche so oft benutzen, ist sie ständig leer. Jedenfalls denken wir das. Meistens trocknet die schwarze Paste einfach nur rasch aus und kann nicht mehr richtig von der Bürste aufgenommen werden. Müssen wir deshalb gleich eine neue Mascara kaufen? Nein!

Wer sein Make-up günstig halten will, gibt lieber ein bis zwei Tropfen befeuchtende Augentropfen oder Kontaktlinsenflüssigkeit in die Mascara, mischt das Ganze mit dem Bürstchen durch und staunt anschließend, wie viel Wimperntusche eigentlich noch in der Packung ist. Wahnsinn!

Trick 3: Den richtigen Foundation-Farbton mischen

Im Winter ist unsere Haut heller als im Sommer. Das ist klar. Deshalb sollten wir unsere Foundation entsprechend anpassen, um unseren Look nicht künstlich wirken zu lassen. Was es aber nicht bedeuten muss: viel Geld für unterschiedliche Foundations ausgeben zu müssen.

Für günstiges Make-up greift man lieber zu speziellen Colour-Drops. Diese komprimierten Farbpigmente werden in gezielter Dosierung der Foundation beigemischt, um deren Farbton graduell jedem Hautton anzupassen. Das Ganze funktioniert übrigens auch mit BB Cream.

Trick 4: Make-up-Palette zweckentfremden

Bei dm gibt es tolle Make-up-Paletten, die multifunktional und gleichzeitig günstig sind. Unser Tipp: Wählen Sie eine (Eyeshadow-)Palette, die vorwiegend mit Rot-, Braun- und Nude-Tönen arbeitet. Durch geschicktes Zweckentfremden schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe.

So lassen sich Rottöne sowohl als Eyeshadow und Rouge als auch als Grundlage für einen matten Lippen-Look einsetzen. Braune Nuancen eignen sich ebenfalls als Lidschatten, aber auch für ein gutes Contouring. Und helle Nude-Farben braucht man zum Highlighten. Fertig. Günstig. Gut.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige