Cremes mit Antioxidantien sollen die Haut schöner machen. Wie das geht verraten wir Ihnen.
Hautalterung effektiv vorbeugen

Cremes mit Antioxidantien: Highway zu junger Haut?

Sie gelten als Wunderwaffe gegen Hautalterung: Cremes mit Antioxidantien. Wir verraten Ihnen alles, was Sie darüber wissen müssen.

Freie Radikale sind unser schlimmster Feind wenn es um verfrühte Hautalterung geht. Wie gut, dass es Antioxidantien gibt, die für unsere schöne Haut kämpfen. Cremes mit Antioxidantien werden darum oft als Wundermittel gegen Falten, Altersflecken und Co angepriesen. Was es mit diesen Pflegeprodukten wirklich auf sich hat? Das erfahren Sie jetzt. (Für eine Grundreinigung der Haut, versuchen Sie doch einmal Hautpflege mit Säuren.)

Was können Antioxidantien in Cremes?

Cremes mit Antioxidantien: So wirken sie

Was sind Antioxidantien?

Antioxidantien schützen uns vor freien Radikalen, indem sie diese neutralisieren. Man kann Antioxidantien somit auch als „Radikalfänger“ bezeichnen. Sie helfen unserem Körper dabei, gesund zu bleiben und können unser Hautbild positiv beeinflussen. Aber was genau sind freie Radikale? Aggressive Moleküle im Körper, die Zellen zerstören können. Sie entstehen durch Entzündungen im Körper oder durch schädliche Umwelteinflüsse. So führen etwa Stress, Schlafmangel, Rauchen und Luftverschmutzung zu einer erhöhten Bildung freier Radikale. Deshalb sind die fleißigen Radikalfänger, die Antioxidantien, so wichtig für uns.

Wieso brauchen wir Antioxidantien?

Wir benötigen Antioxidantien, um die Entstehung von oxidativem Stress zu vermeiden. Klingt kompliziert, ist aber ganz simpel. Oxidativer Stress entsteht nämlich, wenn eine Vielzahl freier Radikale zu wenigen Antioxidantien gegenüber steht. Sprich, die freien Radikale sind in der Überzahl und können nun der Haut Schaden zufügen. Es entstehen Falten, die Haut erschlafft und wirkt fahl. (Um Falten zu mildern, kann übrigens Hyaluron helfen.)

Wo sind Antioxidantien enthalten?

Antioxidantien sind besonders in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte stehen daher am besten täglich auf Ihrem Speiseplan, um schöne Haut zu bekommen. Auch Linsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte sowie Nüsse sind reich an den heiß begehrten Radikalfängern. Mama hatte übrigens Recht: Die meisten Vitamine (und somit auch Antioxidantien) sitzen bei Obst und Gemüse direkt unter der Schale. Essen Sie diese also am besten immer mit!

Übrigens: Auch Sport hilft dem Körper dabei Antioxidantien und Reparaturenzyme zu produzieren. Somit ist regelmäßige Bewegung ein ebenso wichtiger Bestandteil der Mission „Schöne Haut“.

Cremes mit Antioxidantien: So verwenden Sie diese

Wozu Cremes mit Antioxidantien verwenden?

In jungen Jahren können uns die freien Radikale noch nicht viel anhaben, da der Körper noch jede Menge Schutzstoffe selbst herstellt. Werden wir älter, verlangsamt sich aber auch die Produktion dieser Schutzstoffe – umso wichtiger, dass wir uns gesund ernähren. Denn gesunde Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind die Basis für schöne Haut. Pflegeprodukte mit Antioxidantien können unserer Haut allerdings noch einen zusätzlichen Boost geben: Die Wirkung der Antioxidantien in den Cremes zeigt sich in mehr Spannkraft und Elastizität der Haut – und Sie strahlen dank einem frischen Teint.

Ab wann Cremes mit Antioxidantien verwenden?

Bereits Frauen ab 25 können zu Cremes mit Antioxidantien greifen. Denn schon Mitte 20 können sich erste Fältchen bemerkbar machen. (Deshalb ist Early-Anti-Aging so wichtig!) Und auch wenn der Teint noch makellos ist, als Vorsorge sind Cremes mit Antioxidantien ebenfalls gut geeignet. Schließlich ist unsere Haut täglich UV-Strahlen und Abgasen ausgesetzt. In Cremes kommen Antioxidantien übrigens als Vitamine A, C, E und K sowie als Allontonin, Betakarotin und Coenzym Q10 vor. Besonders effektiv sind Tagescremen und Seren mit dem hochaktiven Coenzym Q10. Sie möchten Ihre Haut so richtig verwöhnen? Dann greifen Sie zusätzlich 1x die Woche zu einer intensiv pflegenden Gesichtsmaske.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige