Dass schöne Haut kein Zufall ist, wissen wir längst. Neben der richtigen Pflege spielt vor allem die tägliche Hautreinigung eine große Rolle. Hier kommen seit einiger Zeit Reinigungsöle ins Spiel – passend zum Grundsatz „weniger ist mehr“. Auch die Asiatinnen schwören bei ihrem ausgeklügelten K-Beauty-Programm darauf.

Die Öle sind eine gute Ergänzung zu herkömmlichen Hautreinigungsprodukten wie Schaum, Gel oder Milch: So versorgen Öle die Haut beim Reinigen auch gleich mit wertvollen Pflegestoffen.

Gleich vorweg: Reinigungsöle sind keine herkömmlichen Pflanzenöle. Oliven- oder Kokosöl sollten Sie daher lieber nicht zur Gesichtsreinigung verwenden. Make-up und Schmutz würden sich mit dem Öl auf der Haut zwar verbinden, allerdings wird das Entfernen zur Herausforderung. Denn im Gegensatz zu natürlichen Ölen enthalten Reinigungsöle von dm einen Emulgator, der das Abwaschen mit Wasser erst ermöglicht. Deshalb werden diese Öle auch als hydrophil bezeichnet.