Blondierte Haare pflegen: 6 Tipps für den Sommer

Endlich Sommerurlaub! Doch blondierte Haare werden jetzt besonders strapaziert. Doch es gibt Tricks, wie Sie blondierte Haare pflegen, damit sie strahlend schön bleiben.

Blond gefärbt? So pflegen Sie Ihre Haare richtig
Blond gefärbt? So pflegen Sie Ihre Haare richtig

Im Sommer brauchen alle Haare viel Pflege. Denn nicht nur die heißen Sonnenstrahlen, auch Salz- & Chlorwasser setzen unseren Haaren ordentlich zu. Da braucht man schon mal eine SOS-Pflege für trockene Haare. Blondierte Haare sind allerdings noch ein bisschen komplizierter. Sie brauchen durch die Coloration mehr als nur intensive Pflegekuren, um zu strahlen.

Strohig, grünstichig, splissig: alles Adjektive, die wir nicht in Verbindung mit unseren blonden Haaren hören möchten. Schon gar nicht, wenn wir eigentlich wunderbar erholt sind und unser Teint so schön strahlt wie schon lange nicht mehr. Doch was tun damit Ihre blonden Haare genauso erholt vom Strandurlaub zurückkommen wie Sie? So geht’s:

Blondierte Haare pflegen im Sommer: 6 Tipps

  1. Kein Haarefärben kurz vor dem Urlaub

    Es mag verlockend sein, aber blondieren Sie Ihre Haare nicht kurz vor dem Sommerurlaub. Denn dann ist die Haarstruktur angegriffen – und Chlor sowie Salzwasser können noch größeren Schaden anrichten. Lassen Sie Ihr Blond lieber einige Wochen vor oder nach dem Urlaub auffrischen.

  2. Spitzen schneiden oder Splissschnitt

    Färben nein, Schneiden ja. Denn wer kurz vorm Urlaub noch die kaputten Spitzen abschneiden lässt, hat nachher weniger Probleme mit Spliss und somit gesündere Haare. Hat man es vor dem Urlaub verpasst, am besten gleich danach ab zum Friseur!

  3. Geschmeidige Haare dank Haaröl

    Bevor es an den Strand oder zum Pool geht: Haaröl in den Haaren verteilen! Je trockener die Haare, desto großzügiger dürfen Sie das Öl auftragen. Mit einem grobzinkigen Kamm lässt sich das Haaröl gleichmäßig verteilen. Binden Sie dann Ihre Haare zu einem lockeren Dutt zusammen. Übrigens: Es gibt zwar eine große Auswahl an hochwertigen Haarölen, aber wenn Ihr Lieblingsprodukt gerade im Urlaub leer wird: Simples Olivenöl erfüllt den Zweck genauso gut.

  4. Haare vor Chlor- & Salzwasser schützen

    Machen Sie Ihr Haare schon vor dem Schwimmen nass. Unbedingt mit Leitungswasser! Denn wenn die Haare bereits nass sind, können sie nicht mehr soviel Chlor- bzw. Salzwasser aufsaugen. Idealerweise auch jedes Mal nach dem Schwimmen gleich die Haare ausspülen. Weniger chic, aber wahrscheinlich noch effektiver: Beim Schwimmen eine Badehaube tragen.

  5. Haare besonders schonend trocknen

    Verzichten Sie im Sommer unbedingt auf Hitzestyling mit Fön, Glätteisen und Lockenstab. Zum Abtrocknen der Haare eignet sich übrigens ein normales T-Shirt wesentlich besser als ein Handtuch, da durch den glatten Stoff viel weniger Reibung entsteht. Anschließend lassen Sie Ihre Haare am besten an der Luft trocknen. (Kennen Sie schon die Tricks, wie Sie Haare ohne Föhn stylen?)

  6. Aspirin gegen Grünstich im blondierten Haar

    Hat Chlorwasser dem blonden Haar tatsächlich einen Grünstich verpasst, finden Sie schnelle Hilfe in der Reiseapotheke: Denn beim Grünstich hilft eine Haarspülung aus Aspirin. Einfach zwei Tabletten in Wasser auflösen und die Haare damit spülen. Achtung: Spülung für maximal 30 Minuten einwirken lassen, dann erneut ausspülen und zum Abschluss eine Haarkur auftragen. Die selbstgemachte Aspirin-Spülung hilft übrigens auch bei Gelbstich im Blond.


15 August 2019 | Text: Elisabeth Bärnthaler | Foto: Stocksy

Auch interessant
DIY: Mit Haarkuren trockene Haaren pflegen
Haare Im Sommer ist Zeit für DIY-Haarkuren, um trockene Haare zu pflegen. Die Zutaten dafür gibt es in jeder Küche, die Anleitung für Haarmasken und Haaröle verraten wir Ihnen.
Aloevera Kuren zur Unterstützung von blondiertem Haar
Facts über die Bio-Blondierung Hausmittel, die das Haar auf natürliche Weise aufhellen wollen, gibt es einige. Doch wie gut wirken sie, um Haare ohne Chemie zu blondieren? Und sind sie schonender als chemischen Mittel? Finden Sie hier alles, was Sie über Bio-Blondierungen wissen müssen.