Perfekte Augenbrauen in nur vier Schritten

Veröffentlicht am 22. November 2018

Beim Thema Augenbrauen liegt der Teufel oft im Detail. Aber keine Sorge: Egal ob man nur Hilfe beim Feinschliff sucht oder experimentieren möchte – wer die folgenden Grundregeln beherzigt, gelangt ganz einfach zu perfekten Augenbrauen.

Beautyporträt einer jungen Frau mit braunen Haaren.
Beautyporträt einer jungen Frau mit braunen Haaren.

Schritt 1: Ausmessen

Was auf den ersten Blick nach Geometrie-Unterricht aussieht, ist ganz einfach – und hilft dabei, den idealen Brauen-Anfang, ihren höchsten Punkt und das optimale Ende der Augenbraue zu markieren. Wer sich nicht sicher ist, wie die perfekten Augenbrauen aussehen sollten, kann sich an der Gesichtsform orientieren.

  1. Bei eckiger Gesichtsform

    Sollten die Brauen eher flach und ohne Bogen sein, das verkürzt das Gesicht optisch ein wenig.
  2. Bei ovaler Gesichtsform

    Ist ein harmonischer Schwung ideal. Die perfekten Augenbrauen sollten dicht und definiert sein, so wirkt das Gesicht nicht rundlich.
  3. Bei runder Gesichtsform

    Empfiehlt es sich, auf breite Brauen mit kantigem Schwung zu setzen, so wirkt das Gesicht schmaler und definierter.
  4. Bei herzförmiger Gesichtsform

    Ist die perfekte Augenbrauen-Form ein weicher, abgerundeter Bogen. Dadurch wirken Gesichtszüge weniger hart.

22 November 2018 | TEXT: Isabella Gehart | Fotos: Stocksy
TAGS: ,

Schon Gelesen?