Glow Vienna

Augenbrauen zupfen: Diese Fehler ruinieren den gesamten Look

Wetten, dass Sie diese Augenbrauenfehler auch schon gemacht haben? Wer sich fragt, warum seine Augenbrauen einfach niemals perfekt aussehen, sollte beim Fassionieren der Brauen künftig diese Dinge unterlassen.

Stylen und Fassionieren der Augenbrauen muss geübt sein
Stylen und Fassionieren der Augenbrauen muss geübt sein

Beim Stylen und Fassionieren unserer Augenbrauen sind wir meist geübt und geschickt – und wie wir zu perfekten Brauen kommen, wissen wir auch. Doch wenn es ans Zupfen geht, gehören diese Augenbrauenfehler zu den typischen Fauxpas, die wir alle schon mal gemacht haben:

  1. Vergrößerungsspiegel benutzen

    In einem Vergrößerungsspiegel lassen sich zwar selbst die feinsten Härchen erkennen, doch leider verliert man den Blick für den Gesamtlook und neigt dazu, mehr Härchen weg zu zupfen als nötig. Daher gilt: Bitte immer einen normalen Spiegl zum Brauenzupfen benutzen.

  2. Falsche Zupf-Richtung

    Viele beginnen das Zupfen am inneren Teil der Augenbrauen und arbeiten sich dann nach außen. Doch genau das ist ein typischer Augenbrauen Fehler. Cleverer ist es, an der dicksten Stelle der Brauen zu beginnen. Bei Vielen liegt dieser Punkt etwa in der Brauenmitte. Wer diese Stelle dem Look der restlichen Braue anpasst, erhält die natürliche Brauenform und nimmt dabei automatisch immer nur so viele Härchen weg, wie nötig.

  3. Ohne Make-up zupfen

    Wer beim Schminken üblicherweise die Brauen nachzieht, sollte dies auch vor dem Zupfen tun. Auf diese Weise wird den Brauen die Form vorgebeben, die sie im Gesamtlook erhalten sollen – und damit eine Art Schablone für das Zupfergebnis geschaffen. Wer seine Brauen hingegen ungeschminkt zupft, verliert leicht die gewünschte Form aus den Augen und nimmt unnötig viele Härchen weg.

  4. Nur dunkle Härchen zupfen

    Ebenfalls ein typischer Augenbrauenfehler ist es, ausschließlich die dunklen Härchen zu zupfen. Die feinen, hellen Härchen, die dicht an den Brauen wachsen, sind zwar auf den ersten Blick fast unsichtbar. An ihnen bleiben aber Puder- und Make-up-Rückstände hängen und lassen den Look damit ungleichmäßig wirken. Daher gilt: Immer wirklich gründlich zupfen – und zwar auch die Härchen, die zunächst kaum auffallen.


1 Juli 2019 | Text: Linda Freutel | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Selbstgemachte Beauty-Geschenke sind der Hit zu Geburtstagen oder Weihnachten.
Duftende Pflegeprodukte Nicht nur zu Weihnachten freuen sich viele über Beauty-Geschenke, die Sie selbst gemacht haben. Wir haben drei zauberhafte Ideen - zum Pflegen und Schönerfühlen.
Wenn Sie Naturkosmetik selber herstellen wollen, beachten Sie diese Tipps.
Kennen Sie diese Tipps? Um aus Kräuter- und Heilpflanzen wunderbar pflegende und nachhaltige Kosmetikprodukte zu zaubern, brauchen wir keinen Abschluss in Chemie. Es reicht, sich an diese Tipps halten, wenn man Naturkosmetik selber herstellen möchte.