Glow Vienna

Nie wieder trockene Hände im Winter: Das hilft.

Wir wollen mehr! Nämlich keine trockenen Hände, egal wie kalt es draußen auch sein mag. Nur lässt sich gegen die widrigen äußeren Umstände wenig machen – oder? Wir haben fünf Tipps gegen trockene Hände im Winter zusammengestellt, die garantiert helfen.

Sie haben im Winter trockene Hände? Mit diesen Tipps nicht mehr!
Sie haben im Winter trockene Hände? Mit diesen Tipps nicht mehr!

Ok, das ist wirklich kein Geheimtipp. Aber gerade bei kalten Temperaturen vergessen wir mindestens 2 Liter pro Tag zu trinken. Dabei ist gerade Flüssigkeit von innen besonders wichtig. Ausreichend Wasser polstert die Zellen auf und unterstützt alle organischen Prozesse, die dem Schutz des Körpers dienen. Neben der Immunabwehr auch die Instandhaltung der Hautbarriere.

Tipp 4: Handschuhe tragen

Sowohl in der kalten Winterluft als auch zu Hause beim Putzen: Wir schützen unsere Hände vor den Einflüssen, die ihnen Feuchtigkeit entziehen. Eisige Luft, scharfe Putzmittel und sogar einfaches Spüli greifen den Schutzfilm der Haut an und lassen die Hände spröde und rissig werden. Deshalb vorbeugen! Einfache Putzhandschuhe für den Alltag und atmungsaktive Handschuhe (am besten Wollfasern) für den Winterspaziergang verhindern das Austrocknen der Hände. Die ultimative SOS-Pflege: die Hände mit einer fetthaltigen Creme dick bestreichen und anschließend Baumwollhandschuhe überziehen. Mindestens 20 Minuten einweichen lassen, besser jedoch: die Handschuhe über Nacht anbehalten.

Tipp 5: Säure und Seife

Eigentlich eine Kleinigkeit, möchte man meinen. Doch die passende Seife ist wesentlich, wenn es darum geht trockene Hände zu bekämpfen. Die meisten Handseifen haben einen ganz anderen pH-Wert als die Haut und schädigen bei jedem Waschgang den Säuremantel, der die Haut vor dem Austrocknen schützt. Die Lösung: Wir kaufen ab jetzt nur noch Seife mit einem pH-Wert von 5. Auf das Händewaschen müssen wir im Winter also nicht verzichten.


25 Oktober 2019 | Text: Christina Omlor | Fotos: Stocksy

Auch interessant
Körperbutter kaufen: Was muss ich beachten?
Für jeden Hauttyp das Richtige Bodybutter ist eine echte Pflegebombe. Aber welche Körperbutter passt zu meinem Hauttyp? Und was muss sich sonst noch beim Kauf beachten? Diese Tipps machen die Auswahl einfach:
Im Winter wird die Haut durch krasse Temperaturunterschiede strapaziert, wir haben 10 Pflegetipps.
Das braucht Ihre Haut Der Winter stellt unsere Haut auf die Belastungsprobe: Der Wechsel zwischen warmer, trockener Heizungsluft und der klirrenden Kälte lässt sie schnell austrocknen. Die Hautpflege im Winter sollte daher ausreichend Schutz bieten. Mit diesen 10 Tipps ist trockene Haut im Winter gut geschützt.