Der erste Zahn wackelt? Toll, die Zahnfee wartet bestimmt schon darauf, dass er endlich ausfällt und unters Polster gelegt wird. Dafür lässt sie dort auch gerne eine Kleinigkeit da: Klassischerweise ein Geldstück, es darf aber auch ein netter Dankesbrief von der Zahnfee sein. Zusammen mit einem Pixiebuch oder einer besonders tollen Zahnbürste zum Beispiel.

Das Märchen der Zahnfee wird von Generation zu Generation beim Zahnwechsel weitergegeben. Also meist, wenn die Kinder fünf bis sechs Jahre alt sind. Dann nämlich beginnt der erste Zahn zu wackeln. Natürlich nicht bei jedem Kind: „Das hängt auch von der Genetik ab“, weiß Karin Vornwagner, Zahnärztin in Wien. Und davon, wann die ersten Milchzähne gekommen sind. Sie fallen dann oft in derselben Reihenfolge aus, wie sie gewachsen sind.