Eine rosarote Rose vor einem rosaroten Hintergrund
Tipps gegen das Unwissen

Ohne Tabu: Sprechen wir offen über die Menstruation!

Die Menstruation ist kein Tabu. Sie begleitet jede Frau und es ist wichtig, offen über den Zyklus der Frau zu sprechen.

Die Menstruation ist für jede Frau ein absolut individuelles Thema, das oft ganz schön überfordernd wirken kann. Hinzu kommt, dass das Unwissen über die Periode auch bei Erwachsenen oft überraschend groß ist. Neben einer professionellen gynäkologischen Betreuung hilft vor allem eines: darüber reden und Erfahrungen austauschen. Denn welches Problem man auch hat – es gibt mehr Leidensgenossinnen, als man glaubt.

Zwar sprechen viele Frauen sprechen nach wie vor nicht gern über ihre Regel – ein Grund, warum auch die Frauenkrankheit Endometriose kaum jemand kennt. Doch dank zahlreicher Aktivistinnen, die vor allem auch online ganz offen über Menstruation sprechen, gelangt das Thema langsam dorthin, wo es hingehört: in den Bereich absoluter Normalität. Denn je mehr Mädchen und Frauen wissen, wie unterschiedlich die Menstruation bei jeder Einzelnen sein kann, umso besser.

Vom Mädchen zur Frau

Durchschnittlich kommt die erste Regel etwa mit 12,5 Jahren. Der Menstruationszyklus ist in den ersten Jahren bei vielen Mädchen noch sehr unregelmäßig. Es dauert eine Weile, bis der Körper seinen Rhythmus findet und die Tage regelmäßig kommen. Ein Periodenkalender kann hierbei hilfreich sein um den Überblick zu behalten.

Tipp: Sich spielerisch über die Menstruation aufklären können Jugendliche auf der Lernplattform ready-for-red.at.

Binde, Tampon, Menstruationstasse

Für viele Frauen sind die Tage vor den Tagen ganz schön anstrengend. Sie leiden an PMS, dem so genannten prämenstrualen Syndrom, fühlen sich unwohl oder sind leichter gereizt. Das alleine ist anstrengend genug im Monatszyklus einer Frau. Hinzu kommt auch noch die Frage über die richtige Wahl in Sachen Hygienehelfer: Binden, Tampons, Menstruationstasse – die Auswahl ist mittlerweile groß. Wer Wert auf nachhaltig produzierte Monatshygiene legt, wird im dm Drogieriemarkt fündig bei den Produkten des Berliner Startups Einhorn. Ein Teil der Gewinne wird zudem in soziale Projekte reinvestiert. Mit frechen Namen und optisch auffälligen Verpackungen für die Menstruationstassen, Binden und Slipeinlagen beziehen die Einhorn-Produkte eine klare Position: Schluss mit dem Tabu um die Menstruation!

Der Begleiter mit Freiheit plus Sicherheit: der Tampon

Tampons sind diskret, kaum spürbar, geruchlos und verrutschen nicht. Der Tampon gibt besonders aktiven Frauen Freiheit plus Sicherheit während der Tage. Mit ein bisschen Übung lässt sich der Tampon auch leicht einführen, danach sitzt er fest und bietet einen Schutz von innen. Somit braucht man nicht auf eine körperbetonte Kleidung während der Tage verzichten. Die Größe der Tampons hängt von der Stärke der Monatsblutung ab. Zu Beginn sollte der Tampon öfters getauscht werden, jedoch allenfalls alle vier bis acht Stunden. Wenn Sie kurz am Rückholbändchen ziehen und sich der Tampon sofort löst, sollten sie es gleich wechseln. Übrigens: Laut einer dm-Umfrage verwenden 82 % aller Frauen Tampons während der Blutung.

Der relativ unkomplizierte Begleiter: die Binde

Binden sind einfach anzuwenden und perfekt für diejenigen, die sich mit Tampons nicht wohlfühlen. Die Binde bietet Sicherheit und Tragekomfort in einem. Neben einfachen Varianten gibt es auch Binden mit Flügeln, die zusätzlich auf der Unterseite des Slips festgeklebt werden, damit sie besonders gut sitzen. Welche Binde zu Ihnen passt, hängt vom Körperbau und auch von der Stärke der Periode ab. Am Tag empfiehlt es sich die Binde alle drei bis vier Stunden zu wechseln.

Der Umweltfreundliche Begleiter: die Menstruationstasse

Als Alternative zu Binden und Tampons werden die Menstruationstassen immer beliebter. Sie sind wiederverwertbar, umweltfreundlich und kostengünstig. Die weiche, biegsame Kappe besteht aus Naturkautschuk, Silikon oder dem medizinisch zugelassenen Kunststoff TPE. Die Tasse lässt sich falten und wird danach wie ein Tampon eingeführt – mit frisch gewaschenen Händen! Im Körper öffnet sich die Tasse und kann rund 30 Millimeter Flüssigkeit auffangen. Die Menstruationstassen gibt es in verschiedenen Größen. Die Säuberung erfolgt nach Entleerung mit milder Seife plus Wasser und sollte nach jedem Menstruationszyklus mit kochendem Wasser desinfiziert werden.

Bei Ihrem dm Drogeriemarkt finden Sie die passenden Hygieneartikel für Ihre Menstruation – stöbern Sie in Ruhe und ohne Tabu.

Ready for Red

Schluss mit dem roten Tabu bei der Menstruation: READY FOR RED deckt alle Mythen rund um das Thema Menstruation, Zyklus & Co. auf: Spielerisch, unterhaltsam und altersgemäß können sich Jugendliche über die Regel informieren.

 

Für die READY FOR RED-Vollversion mit mehr als 70 Tools und Spielen gibt es bei dm Gratis-Gutscheincodes in den Packungen der Organyc-Tampons, -Binden, -Slipeinlagen sowie der Selenacup-Menstruationstassen.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige