Active Beauty
Frizz-Haare? Das hilft!

Struppig war gestern

Frizz-Haare? Das hilft!

Frizzy hair? I don’t care! Wenn sich die Haare wieder einmal in alle Richtungen kräuseln und an einen struppigen Wischmob erinnern, helfen diese Tricks gegen Frizz.

Trockenes Haar, Wirbel, Spliss: Es gibt so einige Haar-Problemchen, mit denen wir uns herumschlagen müssen. Noch so ein Ärgernis: Frizz! Sie leiden unter krisselig-krausen Haaren, die in alle Richtungen abstehen? Kein Problem. Mit diesen Tipps wird Ihr Haar geschmeidig und glänzend.

Was ist Frizz und woher kommt es?

Vermutlich haben wir Frizz aus dem Englischen übernommen, weil es so perfekt nach all dem klingt, was es verkörpert: Krisselige, struppige Haare, die sich in alle Richtungen kräuseln. Kurz gesagt: Das Haar macht, was es will.

Sie fragen sich bestimmt: Warum habe ich Frizz überhaupt? Gesunde Haare umschließt eine enge Schuppenschicht, die sie schützt und glänzen lässt. Herrscht Krissel-Alarm, ist diese Schuppenschicht aufgeraut und weist so einige Risse auf. Durch diese Risse holt sich das Haar Feuchtigkeit aus der Luft – und wird dadurch ganz kringelig.

Häufiges Haarefärben, zu viel Sonne oder Styling mit zu viel Hitze können für die geschädigte Haarstruktur verantwortlich sein. Kommen dann trockene Heizungsluft, hohe Luftfeuchtigkeit oder ein häufiger Wechsel zwischen kalten und warmen Temperaturen dazu, sieht man oft so aus, als hätte man in eine Steckdose gegriffen. Doch das muss nicht sein! Das sind die besten Tipps gegen frizzy Haare:

Welche Produkte gegen frizzy Haare?

  1. Wäsche & Shampoo

    Trockenes Haar ist der größte Frizz-Verursacher – deshalb sollten Sie es schon bei der Wäsche nähren und mit viel Feuchtigkeit versorgen. Greifen Sie am besten zu Feuchtigkeitsshampoos. Es gibt auch spezielle Anti Frizz-Shampoos bei dm wie das Wunder-Reparatur Shampoo von John Frieda.

  2. Must-do: Conditioner

    Das Muss nach der Haarwäsche: eine Spülung! Denn Conditioner helfen, die aufgeraute Schuppenschicht der Haare wieder zu schließen. Zusätzliches Plus: Reichhaltige Leave-in-Conditioner, die über Nacht einwirken und für viel Feuchtigkeit sorgen. Wenn Sie gerne auf Hausmittel setzen: Eine saure Rinse mit Apfelessig umhüllt die Haare und pflegt auf natürliche Weise.

  3. Haarkuren & Öle

    Mindestens einmal pro Woche sollten Sie Ihren Haaren eine reichhaltige Haarkur gönnen – besonders in den kälteren Monaten. Haaröle sorgen für einen Anti Frizz-Effekt und versorgen die Haare mit Antioxidantien. Auch reines Kokosöl, Rizinusöl oder Arganöl funktionieren wunderbar gegen frizzy Haare.

Was hilft sonst noch gegen frizzy Haare?

  • Richtig föhnen: Föhnen Sie immer in Wuchsrichtung von oben nach unten zu den Spitzen, das verschließt die Schuppenschicht der Haare.
  • Hitzeschutz: Egal ob Föhn, Glätteisen oder Lockenstab: Vor dem Styling ist Hitzeschutz ein Muss!
  • Sanfter Umgang: Gehen Sie mit Ihren Haaren bitte nicht zu grob um! Schwer kämmbares Haar lässt sich mit der Tangle Teezer besonders sanft entwirren. Tauschen Sie Frottee-Handtücher gegen Mikrofaser-Tücher – diese trocknen das Haar schonender.
  • Richtig betten: Ein glattes Kopfkissen aus Seide oder Satin beugt nachts frizzy Haaren vor.

Anti-Frizz-Produkte bei dm:

Sorgt für Geschmeidigkeit

John Frieda Frizz ease Shampoo

Jetzt im dm Online Shop kaufen

Haarserum mit Hitzeschutz

Elvital Dream Length Serum

Jetzt im dm Online Shop kaufen

Bändigt und belebt

hair biology Haarmaske

Jetzt im dm Online Shop kaufen

Für seidenweiches Haar

got2be Schmusekatze Haarlotion

Jetzt im dm Online Shop kaufen

Entwirrt besonders sanft

Tangle Teezer The Ultimate Haarbürste

Jetzt im dm Online Shop kaufen