Active Beauty
Trendfrisur: Kurzer Bob

Kurzer Prozess

Trendfrisur: Kurzer Bob

In der Kürze liegt die Würze. Noch nie war das Sprichwort so stylish. Denn die neue Trendfrisur im Herbst heißt kurzer Bob.
Auf Instagram ist diese Frisur gerade der absolute Renner. Kein Wunder, denn trotz seiner Kürze bietet die Trendfrisur 2021, die als Ultra Short Bob, Mini Bob oder Little Bob für Furore sorgt, eine Menge unterschiedlicher Stylingmöglichkeiten.

Der kurze Bob oder auch Ultra Short Bob ist die aktuelle Trendvariante des Frisurenklassikers. In den vergangenen Jahren bekam der Bob eine Menge Updates. Als Lob (Long Bob) etwa ging er bis zur Schulter oder sogar bis zum Schlüsselbein, als texturierter Pob  schmeichelt er schmalen Gesichter; jetzt wird der Bob höchstens auf Kinnlänge oder noch kürzer geschnitten.

Kaputte Spitzen oder angegriffene Längen sind bei diesem Haarschnitt garantiert kein Thema mehr. Und wenn Sie keine Lust mehr auf einen Ombré-Look haben, dann lassen Sie sich die Haare einfach gerade und stumpf abschneiden – und schon glänzen Sie im angesagten Look.

Welche Stylingvarianten es für die lässige Frisur gibt und wie Sie den Ultra Short Bob mit ein paar Handgriffen perfekt in Szene setzen, weiß Hairstylist und dm Experte Christian Wilhelmstötter.

5 Fakten zum kurzen Bob

1. Wem steht der Ultra Short Bob?

Die Länge besser gesagt die Kürze des kurzen Bob sollte auf die individuelle Gesichtsform abgestimmt sein. dm Experte Christian Wilhelmstötter: „Die auf Kinnlänge oder kürzer geschnittenen Haare verbreitern das Gesicht optisch. Deshalb steht der Bob Frauen mit einem schmalen oder länglichen Gesicht besonders gut. Runde Gesichtsformen wirken dadurch noch breiter.“


2. Passt ein Pony zum kurzen Bob?

„Die Kombination aus einem Mini Bob und Stirnfransen kann je nach Länge und Schnittführung des Ponys edgy oder süß wirken“, sagt Christian Wilhelmstötter. Ein ultrakurzer, gerade geschnittener Pony verstärkt einen Edgy Style, sind die Stirnfransen „zerstückelt“, wird ein frecher, süßer Look erzielt.


3. So klappt der Sleek Look des kurzen Bob

Extracool wirkt die Trendfrisur im Sleek Look. Hier werden die Haare mit viel Produkt nach hinten gekämmt. Gel oder Wachs wird großzügig in den Schopf eingearbeitet. „Setzen Sie auf Gel, wenn die Frisur den Tag über oder eine Partynacht lang bombenfest halten soll. Wachse sorgen für die gleiche Optik, allerdings bleibt die Frisur variabel“, weiß dm Experte Christian Wilhelmstötter.


4. Ultra Short Bob: Der Trend am Scheitelpunkt

„Der Mittelscheitel ist die klassische und gängigste Variante beim kurzen Bob. Ich empfehle diesen Look vor allem Frauen, die ein sehr symmetrisches Gesicht haben“, sagt der Haarexperte. Wenn Sie eine Asymmetrie ausgleichen wollen, ist ein Seitenscheitel von Vorteil. Tipp: Frisieren Sie den Scheitel einmal auf die Seite, wo Sie ihn normalerweise nicht tragen. So haben die Haare automatisch mehr Stand und Volumen. „Accessoires wie außergewöhnliche Spangen fixieren die zurückgekämmte Seite.“


5. Feminin mit verspielten Wellen

Auch die Trendfrisur kurzer Bob lässt sich mit wenigen Handgriffen neu erfinden. Ein paar nach außen gedrehte Wellen machen den harten Haarschnitt gleich weiblicher. Dafür ins handtuchtrockene Haar Hitzeschutz einarbeiten, trocken föhnen und mit einem Glätteisen einige Strähnchen nach außen drehen. Für mehr Glanz etwas Wachs in die Spitzen einarbeiten und mit Haarspray fixieren.