Weihnachtliche Vorspeise: Rote-Rüben-Suppe
Rezept für leckere Vorspeise

Rote Rüben in die Suppe: Rezept für kalte Tage

Rote Rüben punkten mit einer tollen Farbe und machen sich gut in der Suppe: Dieses Rezept wärmt in der Winterzeit Magen und Herz gleichermaßen.

Ob Sie rote Rüben sagen oder rote Bete: Das Wintergemüse macht sich gut in der Suppe und ist auch eine gute vegetarische Vorspeise für Weihnachten – statt der obligatorischen Nudelsuppe mit Würstel.

Zubereitungszeit: 45 min

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 El Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kartoffel
  • 800 ml heiße Gemüsesuppe
  • 500 g vorgekochte Rote Rüben (aus dem Vakuumpack)
  • 200 g Soja Creme Cuisine
  • 6 TL Tafelkren aus dem Glas
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL gehackte Petersilie

Für die Croutons:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben Roggenvollkornbrot

Zubereitung Rote-Rüben-Suppe:

  1. Zwiebel und Kartoffel schälen und würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und beides 2 Min. anbraten. Mit Gemüsesuppe ablöschen und bei mittlerer Hitze 20 Min. köcheln lassen.
  2. Rote Rüben klein würfeln, hinzugeben und 5 Min. kochen lassen. Sojacreme und Tafelkren vermischen und die Hälfte davon in die Suppe rühren. Die andere Hälfte beiseite stellen.
  3. Im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein zu Rote-Rüben-Suppe pürieren. Mit Salz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken. Für die Croutons Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Roggenvollkornbrot klein würfeln und von allen Seiten anbraten, bis es kross ist.
  4. Die Suppe in tiefe Teller füllen. Die restliche Soja-Kren-Mischung mit einem Löffel kreisförmig auf der Suppe verteilen und mit den Roggen-Croutons und der gehackten Petersilie anrichten.
Teilen:Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige