So können Sie mit ätherischen Ölen einen himmlischen Weihnachtsduft selber machen.
So wird's zuhause weihnachtlich

Weihnachtsduft: Zauberhafte Stimmung fürs Zuhause

Zur Weihnachtsstimmung in Haus oder Wohnung gehört auch ein weihnachtlicher Duft. Wie Sie ätherische Öle nutzen können, um den Weihnachtsduft selber zu machen und dieser den ganzen Winter erhalten bleibt? Verraten wir hier.

Düfte haben auf den Menschen unterschiedlichste Wirkungen. Sie sind aber in jedem Fall mit Erinnerungen verbunden und Düfte lösen tiefe Emotionen aus. Und genau um diese geht es ja schließlich an Weihnachten. Wie Sie das weihnachtliche Geruchserlebnis in Ihr Haus einziehen lassen? Zeigen wir Ihnen! Am besten eignen sich ätherische Öle dafür, um einen Weihnachtsduft selber zu machen.

Potpourri: So zaubern Sie den Weihnachtsduft mit ätherischen Ölen selbst

Eine herrliche Idee, Ihre Wohnung in weihnachtlichen Duft zu hüllen, ist ein Potpourri. Diese gibt es in trockener und feuchter Form und sind sehr leicht selbst herzustellen. Für ein weihnachtliches Potpourri sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Verwenden Sie, was für Sie gut riecht und aussieht. Es müssen nicht unbedingt nur getrocknete Blüten sein, auch Naturmaterialien und vor allem ätherische Öle können unsere Stimmung positiv beeinflussen. Potpourris, die mit Duftölen angereichert werden, versprechen umso länger zu halten.

Um das Potpourri selbst zu machen, nehmen Sie zunächst ein Glasgefäß – eine bauchige Vase, ein Bonbonglas oder auch ein Einweckglas. Diese(s) befüllen Sie passend zur Weihnachtsstimmung. Als Grundlage eignen sich Tannenzweige und Steine. Anschließend getrocknete Zitronen, Orangen oder Apfelscheiben hinzugeben. Wichtig: Die Scheiben müssen getrocknet sein, sonst schimmeln sie schnell.

Zentrales Element eines Potpourris sind die Gewürze. Im Sinne des weihnachtlichen Winterduftes eignen sich hier Sternanis und Nelken ganz besonders gut. Die Intensität des Duftes lässt sich verstärken, wenn Sie entsprechende ätherische Öle auftragen. Dazu einfach ein paar Tropfen in das Glas träufeln. Wenn Ihnen der entspannende Duft von Zimt eher zusagt, dekorieren Sie noch einige Zimtstangen im Glas. Wichtig: Platzieren Sie das Potpourri an einem Ort, an dem es seine volle Duftkraft entfalten kann.

(Übrigens: Falls Sie noch Anreize brauchen, wie Sie Ihr Heim in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lassen, lassen Sie sich von unseren weihnachtlichen Deko-Ideen inspirieren.)

Wenn Sie sich für ein Potpourri auf Basis getrockneter Blüten entscheiden, etwa mit Rosenblättern, Veilchen und Lavendel, können Sie auch diese mit Tannenzweigen, Orangenscheiben und Zimtstangen ergänzen.  Dabei dürfen Sie nur nicht das Konservierungsmittel vergessen. Hierfür eignet sich Veilchenwurzelpulver ideal. Dazu 3 Tassen der Blütenblätter mit Gewürzen und 3 Teelöffeln des Veilchenwurzelpulvers vermengen.

Sollten Sie feststellen, dass der Duft nicht intensiv genug ist, können Sie mit einer ätherischen Weihnachtsmischung nachhelfen. Dazu mischen Sie:

  • 8 Tropfen Tannennadelöl
  • 8 Tropfen Fichtennadelöl
  • 7 Tropfen Zedernholzöl
  • 7 Tropfen Wacholderöl

Das Zedernholzöl ist hier der Fixateur und sorgt dafür, dass der Duft besonders lange hält.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige