Wieso sind unsere Beine gerade im Winter so trocken?

Körperteile, die weniger durchblutet sind und nicht so viele Talgdrüsen wie andere Hautregionen besitzen, neigen besonders zum Austrocknen. Die natürliche Fettproduktion ist durch die wenigen Talgdrüsen auf den Beinen sowieso schon vermindert. Zusätzlich ziehen sich im Winter die Blutgefäße durch die niedrigen Temperaturen zusammen, was die Durchblutung noch weiter einschränkt. Besonders auf Unterschenkeln, Knöcheln, Knien und Füßen kommt es dann zu rauer, schuppiger und trockener Haut. Der individuelle Hauttyp spielt natürlich eine nicht unwichtige Rolle, denn manche Menschen neigen einfach eher zu trockener Haut als andere. Sie wollen Ihrem Körper etwas besonders Gutes tun? So können Sie Körperbutter selbst machen.

Was tun gegen trockene Haut an den Beinen?