Active Beauty
Olivenöl Beauty Upcycling: Peeling selber machen

Green Idea

Olivenöl Beauty Upcycling: Peeling selber machen

Was haben Gesichts-, Körper- und Lippenpeeling gemein? Sie alle wollen Zärtlichkeitsspender sein! Wer regelmäßig peelt, der weiß, dass die Haut nach einem Peeling besonders weich ist. Wir erklären, wie man ein natürliches Peeling selber machen kann.
Nachhaltiger leben und sich trotzdem regelmäßig ein Peeling gönnen? Leider ist der Verpackungsmüll herkömmlicher Peelings beachtlich und sorgt bei umweltbewussten Menschen für ein schlechtes Gewissen. Umweltbewusstsein und Wohlbefinden müssen sich aber nicht ausschließen. Wir geben umweltfreundliche Upcycling Tipps für selbst gemachte Peelings. Vielleicht landet der Kaffeesatz von Kaffeeliebhaberinnen so bald seltener im Müll!


Peeling selber machen: Grüne Basics

Ob Kokos- oder Olivenöl: Beide eignen sich hervorragend als Grundlage für ein selbst gemachtes Peeling. Während die Haut beim Peeling sanft geöffnet wird, können die wertvollen Nährstoffe die Haut optimal pflegen.

Alles, was Sie für ein selbst gemachtes Peeling brauchen?
  • eine Schüssel
  • zimmerwarmes Olivenöl
  • in der Sonne getrockneten Kaffeesatz

Und so geht’s:
Olivenöl und Kaffeesatz in der Schüssel vermengen und fertig ist eine Mischung, die sanft abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Dem klaren Hautbild steht also nichts mehr im Wege. Gleichzeitig wird die Haut durch das Olivenöl mit Feuchtigkeit versorgt und die gesunde Zellfunktion der Haut unterstützt. Auch einen natürlichen Sonnenschutz weist es auf, eine Sonnencreme kann es aufgrund des geringen Lichtschutzfaktors aber nicht ersetzen.

Was eignet sich noch für ein Peeling?

Eine weitere Freundin unserer Haut ist das Kokosöl. Da es auch frei von Mikroplastik, Silikonen und Parabenen ist, freut sich die Umwelt mit uns. Während mit dem Olivenöl gleich eine flüssige Masse entsteht, sorgt das Kokosöl für eine festere Konsistenz. Kokosöl wird durch seine antibakterielle Wirkung auch gerne in der Morgenroutine zum ayurvedischen Ölziehen verwendet. Doch auch Olivenöl weist diese keimtötende Eigenschaft auf und so stehen sich die beiden quasi in nichts nach.
 
Wenn Sie Ihr Peeling selber machen, haben Sie die Wahl: Sind Sie eher die Oliven- oder die Kokos-Liebhaberin?
 
Für den Peeling-Effekt eignen sich auch Rohrohrzucker oder Meersalz wunderbar. Dafür einfach 1:1 das gewünschte Öl mit dem gewählten Inhaltsstoff vermischen und fertig ist das selbst gemachte Peeling.
 
Gut zu wissen:
Ein Teelöffel Honig kann als flüssiges Gold dazu gemischt werden. Vor allem empfindliche, leicht gereizte und trockene Haut profitiert von dem beruhigenden Effekt.


Warum wir auf Kaffeesatz setzen? 

Der Vorteil des Kaffeepeelings liegt darin, dass durch das noch enthaltene Koffein die Zellerneuerung angeregt wird. Bei regelmäßiger Anwendung erneuert und glättet sich das Hautbild dadurch sichtlich.
 
Haben Sie gerade Zwiebeln geschnitten oder Knoblauch geschält? Das Kaffeepeeling für die Hände ist hier ein echter Geruchsneutralisator!
 
Gut zu wissen:
Der Mahlgrad des Kaffees bestimmt die Grob- bzw. Feinheit des Peelings. Für Gesicht und Lippen eignet sich der feinere Mahlgrad, während Beine und Arme auch grobkörnige Mahlstufen vertragen. Das gilt übrigens auch beim Peeling selber machen aus Zucker oder Salz: je gröber die Körner, desto intensiver das Peeling. Seien Sie jedenfalls achtsam mit sich und sanft zu Ihrer Haut!


Was Olivenöl sonst noch kann?

Olivenöl (wie auch Kokosöl) kann für Haut und Haar verwendet werden. Ob als schnelle Handcreme, als Bartpflege für den Mann und Haaröl für die Frau, Pflege für in die Jahre gekommene Ledertaschen oder als Intensivmaske für beanspruchte Füße und Hände: Olivenöl ist ein echter Allrounder.
 

Unser Tipp

Trotz aller Einfachheit und Experimentierfreude: Ein Peeling sollten wir nur ein- bis zweimal wöchentlich machen. Bei sehr empfindlicher Haut wäre ein zweiwöchentlicher Abstand ratsam. So werden die Regenerationsprozesse der Haut immer wieder angekurbelt und gleichzeitig nicht gestört! Ihre Haut ist trotz des pflegenden Peelings durstig? Dann verwöhnen Sie sich doch mit etwas Körpermilch.