Voll retro! 90er Frisuren & Co. zum Nachstylen

Manchmal hilft es beim Styling, in die Vergangenheit zu blicken. Die coolsten Retro-Frisuren der 90er für Frauen, neu interpretiert.

Frisurentrends der 90er Jahre
Frisurentrends der 90er Jahre

Frauenfrisuren in den 1980ern

Locken, Krepp, Dauerwelle, Löwenmähnen. Es wird wie wild in die Höhe und in die Breite geföhnt. Egal, welchen Stil man hat, viel Haarspray darf bei den Retrofrisuren der 80er nicht fehlen. Außerdem dominieren kurze, exakte Schnitte, bei denen oft der Rasierapparat eingesetzt wird. Und es entsteht der Begriff des Ausfederns.

1. Gestuft

Der 90er-Bob ist von den eleganten Round-Bobs der 1980er inspiriert, aber mit mehr Extravaganz gestylt. Um reichlich Bewegung zu schaffen, ist der Schnitt gut durchgestuft und mit Undercut am Nacken versehen.

2. Geformt

Der Bob in klassischer Länge wird mit Wrap-Technik geföhnt. Dazu braucht man eine Paddle-Brush: eine flache, breite Bürste mit Kunststoffborsten, die sich besonders gut für glattes Haar eignet. Dank ihrer großen Arbeitsfläche lässt sich das Haar damit schneller trocken föhnen und gleichzeitig glätten.

3. Gefärbt

Besonders schön kommt der Round-Bob in goldig schimmernden Blondschattierungen zur Geltung.

90er Frisuren: Legeres Chaos

Bei den Frisuren der 1990er Jahre drehte sich alles um Stufen. Etwa beim stufig geschnittenen Bob, der wild geföhnt wurde. Nicht zu vergessen: Der berühmt-berüchtigte Langhaarstufenschnitt à la Jennifer Aniston. Gerne auch mit blonden Strähnchen. Auch die obligatorische Langhaarfrisur mit Sexappeal, wie sie die Supermodels vorgeführt haben, ist typisch für die 90er.

1. Fransig

Der typische 90er-Kurzhaarschnitt ist eine Mischung aus Natürlichkeit und Exaktheit und bezaubert mit fransigen Außenlinien und viel Textur am Oberkopf.

2. Fetzig

Ein längerer Pony, der das Gesicht umschmeichelt, ist ein gekonnt eingesetztes Detail am Rande.

3. Farbig

Der Schnitt kommt besonders gut in Platinblond zur Geltung.

Retrofrisuren in den 2000ern

Bob und Langhaarfrisuren werden neu interpretiert und variiert. Es bestehen daher sehr vielfältige Looks nebeneinander. Sanfte Bewegungen im Haar oder stark strukturierte Schnitte mit fransigem Pony schließen sich nicht aus. Bei den Farben tritt kühles Weißblond auf den Plan.

1. Geteilt

Der berühmteste Haarschnitt der 2000er-Jahre: Traumhaft schönes langes Haar, das mit Mittelscheitel getragen wird.

2. Gestuft

Das Besonders daran: Die langen Haare werden im vorderen Bereich durchgestuft. Damit erhält das Haar eine sanfte Bewegung.

3. Gepflegt

Damit das Haar besonders sleak wird und prächtig schimmert, sollte man mit dem Glätteisen arbeiten und dann doppelt sprühen. Erst Föhnspray und fürs Finish Glanzspray.

2010er: New Romance Frauenfrisuren

Die Bob-Generation. Die 2010er-Jahre zeichnen sich durch extreme Vielfältigkeit und einen Hang zu Natürlichkeit aus. Auch bei den Frisuren für Frauen geht es darum, individuell den Stil zu finden, der zur Persönlichkeit passt. Daher kann man locker zwischen Pixie-Cut, Pony, Undercut, Ombré-Look und Dutt-Variationen hin- und herswitchen. Der Bob, ob in Lang- oder Kurzfassung, ist aber einer der wichtigsten Trends dieses Jahrzehnts.

1. Sanft

Undercut ist eines dieser 2010er-Wörter: Dieser markante Undercut mit weichen Außenlinien ist am Ober- und Hinterkopf ganz soft geschnitten.

2. Strukturiert

Das Haar wird erst mit Wrap-Technik vorgetrocknet und dann mit Bürste und Fingern in Form gebracht. So lässt sich eine sanfte und weich texturierte Bewegung am Oberkopf erzielen.

3. Stilisiert

Extravagant: Der tiefe Seitenscheitel gibt dem Style eine offensiv-draufgängerische Note.


4 Dezember 2018 | TEXT: Eva Mühlbauer | Foto: Stocksy

Auch interessant
Wir haben Fakten zum Trend Hair-Bronzing gesammelt; das müssen Sie darüber wissen.
Haare Mit sonnengeküssten Haaren begleitet uns das Sommergefühl in den Herbst. Diesmal nicht mit Surfer-Spitzen oder Balayage-Highlights, sondern dank Hair-Bronzing – so bekommen Ihre Haare den natürlichen Glow.
Trockene Haut nach dem Duschen und Baden ist vor allem im Winter keine Seltenheit. So pflegen Sie richtig.
Pflege Trockene Haut nach dem Duschen und Baden ist weder angenehm noch selten. Aber in den meisten Fällen ein lösbares Problem. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie nur bestimmte Körperstellen mit Duschgel waschen sollten?